Plätzchen backen

Winter is coming – im Moment regnet es zwar noch an einem Stück, sobald aber der erste Schnee liegen bleibt, verwandelt sich die Welt in ein märchenhaftes Wunderland. Für Wintersport, kühlere Temperaturen draußen und gemütliche Tage in den eigenen vier Wänden gilt es gerüstet zu sein. Ich verrate euch fünf Tipps, die das Leben jetzt schöner machen und den Winter vielleicht sogar in eure Lieblingsjahreszeit verwandeln.

1. Die Adventszeit zelebrieren

Das schönste am Winter ist die Vorweihnachtszeit. Und in der solltet ihr euch nicht stressen lassen, sondern das eine oder andere Mal den Weihnachtsmarkt besuchen, Glühwein trinken, gebrannte Mandeln essen und die Zeit mit Freunden genießen. Was außerdem in festliche Stimmung versetzt: Plätzchen backen, die Wohnung weihnachtlich dekorieren, z.B. mit Adventskranz, Lichterketten und Christbaumkugeln, viele Kerzen anzünden und erste Geschenke für die Liebsten kaufen oder selber basteln.

2. Nach draußen in den richtigen Klamotten

Skifahren hat fast jeder schon einmal ausprobiert. Wenn das nicht gerade eure Sportart ist, versucht es doch einmal mit Snowboarden, Tourenski, Langlauf, Schneeschuhwandern oder Schlittschuhfahren (in manchen Städten Deutschlands wie in Berlin soll es ja noch zugefrorene Seen geben). Die passende Kleidung ist hier natürlich ein Muss. Tipp: Bogner hat die schönsten Skijacken (http://www.xspo.de/m/bogner-skijacken-damen).

Winterkleidung für kühle Tage

Winterkleidung ist jetzt Pflicht – beim Wintersport genauso wie beim Spaziergang an der frischen Luft. Das Outfit stammt von HSE24. Foto: HSE24

3. Wochenendreise in den Schnee

Einfach mal raus und über den Tellerrand blicken – ein spontaner Kurztrip lohnt sich nicht nur im Sommer, sondern gerade jetzt. Ob das nun ein Ausflug ins Sauerland oder ein Winterwochenende in der Bergen ist, bleibt jedem selbst überlassen. Am gemütlichsten wird es mit Sicherheit in einem Chalet, vor allem wenn man abends mit einem Kakao oder einer Tasse heißer Schokolade vor dem prasselnden Kamin sitzt und draußen Neuschnee fällt.

4. Schöne Einrichtung an dunklen Tagen

Warme Farben verwandeln das Zuhause in eine gemütliche Oase für den Winter. Ihr könnt beispielsweise auf kupferfarbene Lampen, Deko aus Holz oder echten Ästen und auf gestrickte Kissen und einen Lammfellteppich setzen. Etwas Farbe schadet ebenfalls nicht. So verströmen Wohnaccessoires in Gelb, Knallrot oder Türkis im Nu ein wenig Sommer-Feeling.

Farbakzente bei Wohnaccessoires

Nicht zuletzt beim Geschirr, hier von Fürstenberg, könnt ihr Farbakzente setzen. Foto: Fürstenberg

5. Aufwärmen in der Sauna

Eine eigene Sauna ist hierzulande schon Luxus, weshalb es mich immer wieder in Thermalbäder zieht. Vor allem 90-Grad-Saunen tun bei der Kälte gut. Der Wechsel aus Heiß und Kalt stärkt zudem das Immunsystem. Nach einem Wellnesstag im Day-Spa oder der Therme fühlt man sich tatsächlich rundum erholt, wie ich bereits in meinem Artikel über das Momentum Spa beschrieben habe.

Sauna im Winter

Saunagänge tun gut und stärken die körpereigene Abwehr. Wichtig: Anschließende Pflege, z.B. Nivea-Lotion, nicht vergessen! Foto: Nivea

Was macht ihr, um euch im Winter so richtig wohl zu fühlen? Habt ihr weitere Tipps?

Share:
Written by purpleglory

purpleglory ist ein Style Advice Blog für Frauen mit Styling-Tipps, DIY-Anleitungen und Ratschlägen rund um Mode, Outfits, Beauty- und Lifestyle-Themen. purpleglory inspiriert und bietet Ideen für den Alltag, die schön machen und vor allem Spaß machen. Seit 2012 ergänzt die eigene Schmucklinie purpleglory jewelry mit handgefertigten Unikaten den Blog. Hinter purpleglory steckt Bloggerin Katrin, die diesen Blog vor über 4 Jahren aus ihrer Leidenschaft für Mode, Schmuck und Basteln heraus ins Leben gerufen hat und regelmäßig vor kreativen Ideen übersprudelt.