Muster-Mix ist ein Dauertrend auf den Catwalks. Aber leider sind Catwalk-Looks selten straßentauglich. So oft schon habe ich mich gefragt, wie sich Muster im Alltag kombinieren lassen, ohne albern zu wirken. Welche Muster, welche Farben und welche Stoffe harmonieren miteinander? Was ist gerade genug und wann wird es zu viel des Muster-Mix? Hier sind meine Gedanken und Outfit-Ideen!

Eigentlich gibt es beim Trend Muster-Mix nur ein paar Regeln zu beachten: 1. Man nehme zwei Teile mit verschiedenen Mustern. Diese können ähnlich oder gegensätzlich sein, sollten sich aber immer in einer Farbfamilie befinden oder zusammen maximal drei Farben abdecken. 2. Man kombiniere Basics oder Trendteile in klaren Farben und ohne Muster dazu. Anfänger im Muster-Mix greifen zu Schwarz oder Weiß. 3. Die Muster sollten abstrakt sein, also zum Beispiel Streifen, Karos oder Ikat-Print. Angesagt sind diesen Frühjahr/Sommer 2015 auch Palmenblätter in allen Varianten (bei Blumen und Blättern ist eine Abweichung vom Abstrakten erlaubt). Sie müssen weder allover noch gesprintet sein. Auch Strukturen und Muster im Stoff sind eine schöne Wahl, so zum Beispiel in Form von Stickereien oder Spitze.

Kürzlich habe ich das junge Label Saint Tropez entdeckt, dessen Klamotten auch perfekt an den gleichnamigen Ort an der Côte d’Azur passen. Mit Hilfe der aktuellen Kollektion lassen sich etliche Outfits im Muster-Mix kombinieren. Hier sind meine Outfit-Ideen zum Nachstylen mit Kleidungsstücken von Saint Tropez:

Mustermix_1

Jedes einzelne Teil dieses Looks hat ein eigenes Muster bzw. einen Print. Harmonisch wird es, da sie sich in einer Farbfamilie befinden und das Outfit viel Schwarz und Weiß aufweist. Das Tuch wählt ihr nach Geschmack farbenfroh oder black & white.

Mustermix_2

Viel Farbe, viel Muster: Diese Kombi aus Hose, Bluse und Blazer beweist, dass man nicht immer alle Regeln in Sachen Muster-Mix befolgen muss, wenn man sich dem Trend mit ein wenig Stilgefühl nähert.

Mustermix_3

Dieses Outfit mag ich, weil es mich an italienische Mode à la Dolce & Gabbana erinnert. Im Fokus: Stickereien, Spitze und die Farben Schwarz, Weiß und Rot.




Ein letzter Look für Profis, bei dem jedes einzelne Kleidungsstück und Accessoire ein Trendteil ist. Der mystische Mix aus Blau- und Grüntönen hat es mir angetan, das weiße Top des Kleides erdet den Look.

Share:
Written by purpleglory
purpleglory ist ein Style Advice Blog für Frauen mit News, Styling-Tipps, eigenen Outfits und persönlichen Posts rund um aktuelle Fashion-Themen. purpleglory inspiriert und bietet Ideen für den Alltag, die schön machen und vor allem Spaß machen. Seit 2012 ergänzt die eigene Schmucklinie @purplegloryjewelry mit handgefertigten Unikaten den Blog. Hinter purpleglory steckt Bloggerin Katrin, die diesen Blog vor über sechs Jahren aus ihrer Leidenschaft für die Mode und das Schreiben heraus ins Leben gerufen hat und regelmäßig vor kreativen Ideen übersprudelt.