Tipps für den perfekten Beauty-Tag

So sehr ich das Reisen auch liebe und so gerne ich daheim Freunde treffe, shoppen oder zum Sport gehe – manchmal verkrieche ich mich ehrlich gesagt in die eigenen vier Wände. Es tut so gut, sich mal einen ganzen Tag Zeit zu nehmen, um sich um sich selbst und seine Schönheit zu kümmern. Neben gemütlichen Sonntagen auf der Couch lege ich nämlich gerne auch mal einen Beauty-Tag ein, samt Detox-Food, einem Schaumbad und Treatments für die Haut im heimischen Badezimmer. Hier sind meine Tipps für einen rundum perfekten Beauty-Tag!

Ein Badezimmer zum Wohlfühlen

Ihr kennt das bestimmt auch von Hotels: Wenn die Einrichtung schön ist, fühlt man sich sofort wohl. Genauso ist es zuhause, weshalb ich immer wieder gerne neue Deko-Artikel bestelle. Genauso wichtig ist ein angenehmer Duft durch Duftkerzen, Räucherstäbchen oder Raumspray. Vielleicht habt ihr schon mitbekommen, dass es mir der Nordsee-Stil angetan hat. Folgende Produkte sind also auf meiner Wishlist gelandet:

 

Alles, was das Baden schöner macht

Und jetzt zum oben ja schon erwähnten Schaumbad. So schaumig muss es gar nicht mal sein. Badekugeln, die das Wasser nur leicht verfärben, sind meist die bessere Wahl. Hier liebe ich die Marke BadeFee (Produkte wie etwa Badekugeln UND ihre Verpackung) und Lush sind aber auch eine gute Wahl, genauso wie rückfettende Badeöle. In der Badewanne kann man alles machen, wozu man sich sonst viel zu wenig Zeit nimmt: Gesichtsmaske (durch den warmen Wasserdampf wirkt sie noch besser ein), Nägel lackieren, Körperpeeling verwenden und die Beine rasieren, am besten mit einem Rasierer speziell für empfindliche Haut, z.B. von Wilkinson Sword.  

Falls bei diesen Produkten nicht das passende für euer Bad dabei ist, werdet ihr garantiert beim Beauty-Label Yves Rocher fündig. Im Yves Rocher Online-Shop gibt es zurzeit viele Komplettpakete und Angebote für die Vorweihnachtszeit.

Schönheitskur fürs Haar

Ein perfekter Beauty-Tag wäre nichts ohne die richtige Haarpflege. Shampoo und Conditioner alleine reichen oft nicht aus. Was spröde Haarspitzen und beanspruchte Haare bei kühleren Temperaturen wirklich brauchen, ist eine Verwöhn-Kur. Am besten eine Kur wählen, die ein paar Minuten einwirkt, oder am Abend direkt eine Maske auftragen, das Haar in ein Handtuch wickeln und über Nacht einwirken lassen. Alternative: Die Haare in Olivenöl tränken und danach zwei Mal gründlich auswaschen. Nach dem Waschen habe ich jahrelang auf einen grobzinkigen Kamm geschworen, jetzt gibt es aber mit der Blow-Styling Hairbrush von Tangle Teezer einen viel besseren Helfer. Von meinen Erfahrungen mit diesem Styling-Wunder berichte ich euch demnächst in einem separaten Blogpost!

Nach dem Baden hülle ich mich übrigens gleich nach dem Eincremen am liebsten in meinen kuscheligen Bademantel oder trage Homewear aus Baumwollstretch. Statt einem deftigen Essen gönne ich mir an einem perfekten Beauty-Tag mehrere Snacks zwischendurch, zum Beispiel Obstsalat mit Leinsamen. Last but not least: Viel Wasser und Kräuter- oder Detox-Tee (meist grüner Tee) trinken! Foto-Credit ganz oben: Wilkinson Sword

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *