The Art of Asymmetric Fashion

So gerne ich akkurate, symmetrische und figurbetonte Schnitte auch mag, manchmal habe ich einfach Lust auf fließende Oberteile und Kleider, die jede Bewegung mitmachen. Elegant sollen sie trotzdem sein. Wie gut Wohlfühlen und Eleganz zusammen passen, beweist Michael Sontag mit seiner aktuellen Kollektion für Herbst/Winter.

Bereits auf der Fashion Week machten sie mich sprachlos, jetzt drängt sich ein Kleidungsstück nach dem anderen immer wieder in meinen Kopf und schreit danach, getragen zu werden und mir die nötige Freiheit im Alltagt zu schenken. Die Stoffe sind edel, die Cuts umspielen mit gelungenem Schrägschnitt die Figur. Überhaupt verleiht dieses bisschen Asymmetrie den Kreationen von Michael Sontag das, was sie im Herbst so besonders macht. Hinzu kommen meine Lieblingsfarben bei Fashion: Altrosé und Weinrot gepaart mit Rost und unverzichtbarem Schwarz und Weiß (hier geht’s zu den Monochrome-Outfits der VIPs bei Gucci).

Wie Vladimir Karaleev Asymmetrie in seine HW-Kollektionen einfließen lässt, seht ihr hier.

All photos: Corinna Lecca for Michael Sontag

As much as I like accurate, balanced and figure hugging cuts, sometimes I just want to wear flowing tops and dresses for movement. Elegant they should be anyway. How well comfort and elegance fit together, Michael Sontag proves with his latest collection for autumn / winter.

Already at Berlin Fashion Week they made me speechless, now one garment after another pops in my head again and again and cries out to be worn and to give me the necessary freedom in every day life. The materials are noble, the cuts flattering. In general, this kind of asymmetry gives the pieces of Michael Sontag, what makes them so special this fall. And last but not least they come along in my favorite colors in fashion: dusky pink and burgundy paired with rust and, of course, black and white (klick here for the monochrome VIP outfits at Gucci).

And how does Vladimir Karaleev uses asymmetric cuts? You’ll see some photos here.

 

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *