Ich kann zu Recht behaupten, dass Zara mein Leben gerettet hat! In Kroatien war es nämlich bitterkalt. Mit um die 13 Grad hatte ich gerechnet. Dass an der Adria ein so starker Wind weht, hatte ich beim Kofferpacken aus den Augen verloren. Zu schöne Augen machten mir Ballerinas und Sommertops, die endlich wieder getragen werden wollen. Und so kam es, dass ich in Split kurzerhand in einen Zara-Parka investierte. 

Share:
Lesezeit:1 min

So oft andere einem auch eintrichtern wollen: „Weniger ist mehr“ – manchmal habe ich einfach das Bedürfnis nach etwas mehr Spitze, Glitzer, Struktur und Verspieltheit. Schließlich sind die Schnitte von Rock und Trägertop schon schlicht, da darf der Rest ruhig aus dem viktorianischen Zeitalter inspiriert sein. 

Share:
Lesezeit:1 min

Eine Shoppingstraße, 6 km lang, mit Boutiquen und Designer-Stores, entspannt ist und mit Palmen durchsetzt. Kaum Touristen, ab und zu ein Café, in den Läden freundliche Verkäufer. Diese Straße gibt es wirklich!

Sie heißt Bağdat Caddesi und befindet sich im Stadtviertel Kadıköy in Istanbul unweit des Hafens, den ich euch schon in meinem letzten Post gezeigt habe. Solch große Namen wie Louis Vuitton, Burberry und Lacoste haben hier ihre Stores, genauso Intimissimi und Zara. Bei Zara habe ich einen kurzen Rock erstanden, den ihr bald in einem Outfit-Post bewundern dürft. In Deutschland hätte er mit Sicherheit um die 80 Euro gekostet, dort war er viel preiswerter. Überhaupt kann man in Istanbul sehr günstig leben, wenn man nicht gerade It-Bags kauft oder in Edelrestaurants geht.

Das Kleid, das ich trage, habe ich übrigens bei Forever New erstanden. Als ich es im Schaufenster sah, war es Liebe auf den ersten Blick, als ich es dann angezogen hatte und es wie angegossen saß, musste es natürlich in meiner Einkaufstasche landen.

Istanbul Shopping Istanbul-Shopping-2 Istanbul-Shopping-3 Istanbul-Shopping-4

A shopping street, 6 km long, with boutiques and designer stores, relaxed and green with palm trees. Hardly any tourists, some cafés, friendly sales stuff in the stores. This road does exist! 

It is called Bağdat Caddesi and is located in the district of Kadıköy, Istanbul, near the harbor, which I showed you in my last post. Such big names as Louis Vuitton, Burberry and Lacoste have their stores here, also Intimissimi and Zara. At Zara I bought a short skirt that you might see soon in an outfit post. In Germany, it would have cost around 80 euros, there it was much cheaper. In general you can live very cheap in Istanbul, if you are not buying it-bags or go into high-end restaurants. 

The dress I’m wearing, I’ve bought at Forever New. When I saw it in the window, it was love at first sight, when I had it then tried on and it fitted so well, of course it had to land in my shopping bag.

Share:
Lesezeit:1 min
English Garden Munich

Eine Reise in eine andere Stadt bedeutet für mich auch immer neue Schätze in meiner Garderobe. Ich liebe es, unterwegs shoppen zu gehen und mich dann zu Hause an den jeweiligen Urlaub zurückzuerinnern. In München waren neue Boots fällig. Und wie schon so oft wurde ich auch diesmal bei Buffalo fündig.

Share:
Lesezeit:1 min
A Little Touch of Wild West

Liebt ihr die neuen Fransentaschen auch so wie ich? Die perfekte XL-Bag mit Fransen habe ich bisher nicht gefunden, aber auf einen Kaffee tut es auch erst einmal dieses kleinere Modell aus Wildleder. Die Schuhe habe ich darauf abgestimmt. Ich finde, sie hauchen dem Jeans- und Pulli-Outfit einen gewissen Wildwest-Charme ein.

Share:
Lesezeit:2 min
Silk & Leather

Beim Styling gibt es einen Trick, der ein Outfit in jedem Fall gut aussehen lässt und als hätte es ein Profi zusammengestellt: Man nehme Kleidungsstücke mit unterschiedlichen, kontrastierenden Materialien und Farben, wenige Accessoires dazu und schon ist der Look fertig. Ich persönlich mag die Kombination von Seide mit kuscheligem Strick oder wie in diesem Fall Leder.

Share:
Lesezeit:1 min
Monochrome Buff Scarf

Wenn ihr meinen Blog verfolgt, wisst ihr, dass ich Schwarz-Weiß liebe. Mit nichts anderem kann man die Figur besser betonen und die Schnitte eines Outfits effektvoller zur Geltung kommen lassen. Den passenden Schal habe ich in letzter Minute in der Sommerkollektion von Buff gefunden. Ist er nicht wie für mich gemacht?

Share:
Lesezeit:1 min
Outfit: Simple Elegance

Zwei Teile ergeben schon fast ein komplettes Outfit, wie ich beim Stylen dieses Looks feststellte. Bluse und Röhrenhose waren mir dann aber doch zu wenig. Und so kombinierte ich schicke Accessoires wie Clutch und Perlenohrringe dazu und schenkte dem Ganzen mit Hilfe von Riemchen-High Heels eine gewisse Eleganz.

Share:
Lesezeit:2 min
Pull & Bear Opening Berlin: The New Store Near Kurfürstendamm

Tauentzienstraße 13 lautet die Adresse, an der ab sofort zwei neue Young-Fashion-Stores zu finden sind: Pull & Bear und Forever 21. Gestern war ich beim Opening der ersten deutschen Filiale von Pull & Bear. Der Store kann sich sehen lassen. Denn nicht nur die Mode begeistert hochsommerlich mit Shorts, Print-Shirts und schönen Accessoires, auch die Ladeneinrichtung ist kaum zu toppen.

Share:
Lesezeit:2 min
Cherry Blossom Shooting: In the Mood for Black & Rose

Immer wieder habe ich mir vorgenommen, die Kirschblüte zu fotografieren. Doch kaum entdeckte ich die rosa blühenden Bäume, waren sie auch schon wieder verblüht. Diesmal habe ich es gerade so geschafft: Mitten in Berlin auf einem Fleckchen Natur entstanden dann diese Outfit-Fotos, Kirschblüten inklusive.

Share:
Lesezeit:2 min
Klassisch, feminin und glamourös: Mein Business-Look in Schwarz-Gold

Weniger ist manchmal mehr. Das habe ich erneut festgestellt, als ich in den letzten Tagen meine Outfits für meinen Trip nach Düsseldorf zusammenstellte. Sie müssen ins Gepäck passen, sollen klassisch sein und einen Hauch Glamour versprühen. Man nehme: Basics in Schwarz, ein Teil in schillerndem Gold, ein Paar Stiletto-Pumps und klassischen Schmuck. Looks wie diesen finde ich nicht nur auf Messen wie der GDS sondern auch im Büroalltag absolut passend. Was meint ihr?

Share:
Lesezeit:1 min
Styling: Everyday-Outfit und mein Interview für Woman.bg

Dass purpleglory viele deutsche Leser hat, war mir bewusst. Dass es auch den einen oder anderen Fan aus Bulgarien gibt, hatte ich nicht erwartet. Jetzt war das bulgarische Online-Magazin Woman.bg so begeistert von meinem Blog und zudem meinem Schmuck, dass sie mich um ein Interview baten. Zu lesen ist es seit heute hier.

Share:
Lesezeit:1 min
Praktischer geht's nicht: Der Military-Komplett-Look von Oasis

Von Zara die Hose, von Patrizia Pepe die Bluse und von Impressionen der Cardigan. Dazu ein Primark-Tuch, eine Louis Vuitton-Handtasche und ein Trenchcoat, den ich aus England mitgebracht habe: Wenn es um das perfekte Outfit geht, mixe ich Teile der verschiedensten Marken miteinander. Selten stammt alles von einem einzigen Label. Das könnte sich jetzt ändern…

Share:
Lesezeit:1 min
Last Minute Shopping: Gürtel, die zu jedem Outfit passen

Wenn es um Trends geht, kaufen wir bei Primark oder Zara. Wenn wir zeitlose Basics suchen, sind wir dagegen bei Cinque gut aufgehoben. Das Label hat zu Unrecht einen verstaubten Ruf, bietet es doch zeitlose Basics, die in jeden Schrank gehören. Im Mix mit Trendteilen ergeben sich dann Outfits, die wir nicht so schnell vergessen. Ein Gürtel von Cinque zum Beispiel ist also seinen stolzen Preis wert.

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week: Meine Looks im Zelt und auf den Messen

Was die Gäste der Bread & Butter Party, einschließlich Model Marie, so trugen, habe ich euch schon gezeigt. Während ich auf dem Opening Event noch auf Schwarz setzte, wurden meine Outfits die Tage darauf sommerlicher. Heißt im Klartext: Weiß und Blau, Jeansshorts, Seidenbluse und ein Kleid. Dazu meine liebsten Accessoires von goldglänzenden Schmuckstücken bis zu großen Beuteltaschen.

Share:
Lesezeit:1 min