10 Timeless Essentials

Ich habe 20 Tücher, 10 Schals, 10 Paar bunte Sandaletten, dazu jede Menge ausgefallene Cardigans und verspielte Tops. Was fehlt, sind zeitlose Basics. Lediglich mit einem Trenchcoat, einem Marine-Pulli und, nun ja, dem kleinen Schwarzen in etlichen verschiedenen Varianten kann ich auftrumpfen. Sonst ist mein Hab und Gut stil- und farbtechnisch wild gemischt. Geht euch das auch so? Dann wird es Zeit, in Keypieces zu investieren, die wirklich zu jedem Outfit passen.

Share:
Reading time: 3 min
First Autumn Favorites

So langsam wird es höchste Zeit, sich Gedanken über die Herbstgarderobe zu machen. Ich habe beschlossen, endlich einmal in Basics zu investieren. Das ist zwar gegen meine Gewohnheit, Oberteile, Stretchkleider und vor allem Tücher (ich habe gerade mal gezählt, es sind mittlerweile 21!) zu kaufen, aber hat den Vorteil, auch mal eben schnell ein schönes Outfit zusammenstellen zu können. Ohne ewig mit dem Gedanken „Ich habe nichts zum Anziehen“ vor dem Schrank zu stehen.

Share:
Reading time: 1 min
Flower Print Shoes: High Heels and a Sneaker

An Blumen kann ich mich nie satt sehen. Auch wenn sie mir auf Tops und Kleidern oft zu süß aussehen, an den Füßen wirken sie umso besser. Guess hat im Moment jede Menge High Heels mit Gänseblümchen und ganzen Rosengärten im Laden stehen. Die schönsten zeige ich hier. Nach was ich allerdings immer noch vergeblich suche, sind Ballerinas mit Blumenmuster. Habt ihr einen Tipp?

Share:
Reading time: 1 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Julice en Rêve at Wonderpots

Es war, als wollten die beiden Designerinnen hinter Julice en Rêve stille Kritik üben. An dem Magerwahn in der Modebranche, Salat-essende Models und Events, auf denen Prosecco geschlürft, aber kaum etwas gegessen wird. Denn die Modenschau des Labels fand im Frozen Yoghurt-Laden Wonderpots statt. Am Eingang und auf den Plätzen der VIPs lagen verlockende Tüten mit Merci-Schokolade.

Share:
Reading time: 2 min
Flower Prints 2013: The new Hallhuber Dresses, Tops and Shorts

Während es sich hier auf dem Blog gestern um die Kirschblüte drehte, geht’s heute mit Flower-Prints weiter. Denn die sind auch im Frühjahr 2013 nicht aus der Mode wegzudenken. Neu sind blumenbedruckte Hosen und so bringt Hallhuber Rosen und Hibiskusblüten nicht nur auf Kleider und Tops (hier geht’s zu den Blumenkleidern von Lena Hoschek), sondern auch auf seine Denim-Shorts. Meiner Meinung nach ist ja ein Teil im Flower-Power-Look ausreichend. Kombipartner in der Farbe Weiß dämpfen die ungewohnte Buntheit etwas ab, wärend knallige aber unifarbene Basics den sommerlichen Look unterstreichen.

Share:
Reading time: 1 min
Liebling der Woche: Halskette Miami mit bunten Anhängern

Jetzt, wo es draußen wärmer ist und meine Outfits etwas mehr Farbe bekennen, trage ich besonders oft den Schmuck aus der Far Away Collection meines eigenen Schmucklabels purpleglory. Tagsüber ergänzt die Kette Miami meine Outfits. Sie passt zu unifarbenen T-Shirts genauso wie zu simplen Seidenblusen und -tops.

Share:
Reading time: 1 min
Netzkleid von Bally: Monochrome oder in Nude-Tönen?

Neben Navyboot ist Bally eine meiner ersten Anlaufstellen, wenn ich nach zeitlosen, edlen Taschen und Schuhen suche. Doch das Brand aus der Schweiz hat noch mehr zu bieten: In seiner Ready-to-Wear-Kollektion finden sich auch wunderschöne Kleider, Tops, Röcke und Jacken. Mein absolutes Lieblingskleid für Frühjahr/Sommer 2013 gibt es gleich in zwei Farbkombis: In Schwarz-Weiß oder in Weiß und Puder….

Share:
Reading time: 1 min
Cammello Maculato: Eindrücke vom Presse-Event der Lingerie-Marke

Morgens perfekt gekleidet aufwachen, schnell einen Hauch von Seide überwerfen oder es sich an Sonntagen bequem machen und dabei trotzdem glamourös aussehen – mit der Lingerie von Theresa Beiglböck ein Leichtes. Die Berliner Designerin präsentierte gestern im Rahmen eines Order- und Presse-Events die aktuellen Kreationen und die Herbst/Winter-Kollektion ihres Labels Cammello Maculato.

Share:
Reading time: 2 min
Color Blocking 2013: Kleider und Shirts in Pantone-Farben

Man nehme einen Retro-Schnitt, füge Details wie einen V-Ausschnitt oder eine Schleife hinzu und bediene sich farbtechnisch aus dem Pantone Matching System, das 1963 entwickelt wurde und scheinbar zahllose Nuancen definiert. Die Farbe Grün sowie alle erdenklichen Blautöne geben dabei den Ton an. Heraus kommen dreifarbige Kleider und Tops, die jetzt unbedingt in unsere Garderobe gehören.

Share:
Reading time: 1 min
Cardigans, die zuverlässigsten Partner der Welt

Eigentlich ist es ja noch zu kalt für all die schönen Frühlingssachen, die jetzt in den Läden hängen. In der richtigen Kombination können wir sie aber zum Glück jetzt schon tragen. Transparente Blusen, glänzende Tops und bestickte Shirts kommen gut zur Geltung, wenn sie von einem Cardigan begleitet werden. Also her mit den gemütlichen Strickjacken, denn sie lassen nicht nur den Blick frei auf unsere neuen Oberteile, sondern haben noch einen weiteren Vorteil: Wetterumschwünge wie in dieser Woche machen sie problemlos mit.

Share:
Reading time: 1 min
Berlin Fashion Week: Vladimir Karaleevs Lagenlook par excellence

Jede Fashion Week hält ihre Überraschungen bereit. Eine davon war vergangene Woche die Fashion-Show von Vladimir Karaleev im Zelt am Brandenburger Tor. Der gebürtige Bulgarier zauberte einige Kreationen auf den Laufsteg, die trotz eleganter Zurückhaltung mit hoher Schnittkunst überzeugen.

Share:
Reading time: 1 min
Berlin Fashion Week: Minx und die Kunst eines überraschenden Finales

Manche Entwürfe gehören einfach nicht auf einen Laufsteg. Dazu gehören die gewöhnlichen Blazer, Streifenpullis und Baumwollkleider des Labels Minx. Bei der gestrigen Show sah es aus, als würden nur einige wenige Stücke Anklang bei den Besuchern finden, darunter ein Lederrock mit Falten und eine Samthose. Gerettet wurde das fade Bild durch eine Reihe unvergleichlich eleganter Kleidern zum Finale.

Share:
Reading time: 1 min