SATURDAY LOVE * Blousons

Blousons sind der Trend im Frühjahr. Ich mag die Bomberjacken wegen ihrer Leichtigkeit und ihrer Muster. Flower-Prints und Leopardenmuster sind zwar gewagt, können aber einem faden Outfit schnell dazu verhelfen, moderner auszusehen. Dazu passen: Skinny Jeans, einfache Shirts und Sneakers.

Share:
Lesezeit:1 min
My Favorite Jeans & Other Stories

Meine Lieblingsmarken in Sachen Denim habe ich längst gefunden, es sind G-Star, Replay und Levi’s. Die Jeans sehen einfach gut aus, sitzen knackig und sind bequem. Doch welches Oberteil trage ich dazu und was sind die Alternativen zur Röhrenhose an heißen Sommertagen?

Share:
Lesezeit:1 min
Pullover Necklaces

Im Winter liebe ich Pullover! Einzige Bedingung ist, dass sie  schön warm sind, figurbetont sitzen und auf keinen Fall kratzen. Trotzdem: Einfarbige Strickpullis können schnell langweilig aussehen (hier geht’s zu meinem Outfit-Post mit gemustertem Leo-Pullover). Deshalb trage ich gerne Halsketten darüber, die von der Länge her ruhig variieren können. Ob kurz oder lang, ob Statement-Schmuck oder lange Kette mit Anhänger – in meinem Schmuck-Case und auf meiner Wunschliste ist alles vertreten.

Share:
Lesezeit:2 min
Pick of the Day: The Musthave Boots for Late Summer

Schicke Sandalen sehen zu unseren Sommerkleidern und Shorts einfach am besten aus. Aber was tun, wenn die Temperaturen fallen und uns dazu zwingen, geschlossene statt offene Schuhe zu tragen? Ich halte derzeit nach Biker-Boots Ausschau, das heißt, eigentlich tu ich das schon seit mehreren Jahren.

Share:
Lesezeit:1 min
Die Röhrenjeans: 3 x anders gestylt

Da ich so positives Feedback zu meinem Post über verschiedene Arten von Stylings mit der Lederhose bekommen habe, gibt es nun Nachschub. Diesmal im Fokus: Die Denim-Röhre. Wie vielseitig sie ist, seht ihr auf den diesen Bildern dreier unterschiedlicher Marken. Damit steht dem Denim-Look von früh morgens bis spät in die Nacht nun bestimmt nichts mehr im Weg.

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week: G-Star zeigt schmale Jeans und weite Ponchos

Die Location ließ Spektakuläres vermuten: G-Star hatte sich die St. Agnes-Kirche in Kreuzberg als Ort für seine Fashion-Show ausgeguckt. Jedoch erinnert der Betonklotz ohne Fenster von innen eher an einen Club als an eine Kirche und bot damit genug Platz für eine kurze, aber aufwendige Show des Denim-Labels.

Share:
Lesezeit:1 min