Wo Bio drauf steht, ist auch Bio drin. Doch nicht immer muss alles als Bio-Produkt ausgezeichnet sein, um gut zu sein. Auch wenn viele Firmen die Wirkung dieses Zusatzes auf uns Konsumenten nutzen: Bio ist kein Alleinstellungsmerkmal für nachhaltige Produktion und gute Qualität. Das beweist einmal mehr Cotton USA. Die Baumwolle der Marke ist zwar keine Bio-Baumwolle, dafür aber ökologisch, gesundheitlich und sozial nachhaltig ausgerichtet.

Share:
Lesezeit:2 min
Crazy for Green

Einige von euch sollten es schon mitbekommen haben: Ich bin großer Fan des italienischen Labels Twin-Set. Designerin Simona Barbieri verpackt die schönsten Trends in feminine Outfits, die ich am liebsten tagein, tagaus tragen würde. Außerdem erreicht sie derzeit das, was vor ihr noch kein Designer geschafft hat: Mich für Grün zu begeistern!

Share:
Lesezeit:2 min
Outfit: Sixties Ethno

Die letzten schönen Tage im Spätsommer und die ersten Anzeichen eines goldenen Herbstes: Vergangene Woche bot sich mir dank viel Sonne die Gelegenheit schlechthin, meine Sonnenbrille von Lozza auszuführen. Ich habe sie euch ja gestern schon in einem extra Post gezeigt, heute gibt es sie zusammen mit einem Komplett-Outfit. Darauf seht ihr auch eine Kombi aus zwei Shirts und Rock, die ich diesen Sommer gerne und oft getragen habe, und nicht zu vergessen meinen neuen Passigatti-Schal! In das Muster habe ich mich einfach sofort verliebt, und in die Farben sowieso!

Sonnenbrille Lozza // weißes Top American Apparel // violettes Top Esprit // Rock über Fashion ID // Ballerinas Geox // Tasche, Ohrringe und Armband Vintage

The last beautiful days of late summer and the first signs of a golden autumn: Last week there was much sun and so I had the opportunity to wear my sunglasses from Lozza. I’ve already shown them to you in a separate post yesterday, today they come along with a complete outfit. You also see a combination of two shirts and skirt in the photos, which I love and wore very often this summer, and not to forget my new Passigatti scarf! The pattern I have just instantly fell in love with, and with the colors anyway!

Lozza sunglasses // white top American Apparel // violet top Esprit // skirt via Fashion ID // Geox Ballerinas // bag, earrings and bracelet vintage

 

Share:
Lesezeit:1 min
Sorting out my Pink Wardrobe

Alles, was man über ein Jahr nicht getragen hat, soll man ja bekanntlich aussortieren. Bei mir war es heute wieder so weit. Ich habe meinen Kleiderschrank aussortiert und bin zunächst einmal die rosa- und pinkfarbenen Stapel durchgegangen. Gefühlte 500 Blusen, Shirts und Kleider später sind einige wenige übrig geblieben, die ich tatsächlich noch anziehe und somit behalten darf!

Share:
Lesezeit:1 min
Pick of the Day: Tropical Print Denim Shirt

Jeanshemden müssen nicht immer einfarbig sein, wie die Marke Kookaï nun beweist. Zum herkömmlichen Blue Denim gesellt sich bei dieser Bluse ein Print mit Palmenblättern. Er verleiht dem Hemd auf dezente Weise einen Hauch Exklusivität. Wirkt exotisch, modern und erfrischend anders!

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Michael Sontag Show or The Art of Good Design

Mit seinen Kreationen folgt Michael Sontag keinem Konzept, sondern setzte auf Drapage. Direkt an den Puppen gestaltete er seine Kleider, Blazer, Shirts und Hosen für Frühjahr/Sommer 2014. Und das sieht man der Kollektion an. Die Entwürfe fallen leicht und locker, wirken entspannt und alltagstauglich und doch wie ein Stück hohe Schneiderkunst.

Share:
Lesezeit:1 min
Facebook Raffle: Win 2 Cool Hotsunday T-Shirts with Photo Print!

+++ Gewinnspiel verlängert bis 25. Juni 2013 +++
hr habt genug von Blumenwiesen und Tierköpfen auf T-Shirts? Ich auch. Und deshalb habe ich mir zusammen mit dem Jungdesigner-Label Hotsunday eine ganz besondere Aktion überlegt: Ihr könnt hier oder auf der pupleglory-Facebook-Seite 2 Shirts der Marke gewinnen. Wer wird die oder der Glückliche sein?

Share:
Lesezeit:2 min
American Style: Fashion with US Flag Prints

Die Amerikaner sind ja bekanntlich patriotischer als die Deutschen. Kein Wunder, denn ihre Flagge macht sich auch viel besser auf Klamotten. Rot-weiße Streifen und weiße Sterne auf blauem Grund bevölkern die Sommermode 2013. Fans von Stars & Stripes stehen diese Saison also vor der Qual der Wahl: Online-Shops wie DefShop haben gerade etliche sportliche Styles mit US-Print im Angebot, darunter zum Beispiel Shirts und Hoodies.

Share:
Lesezeit:2 min
Netzkleid von Bally: Monochrome oder in Nude-Tönen?

Neben Navyboot ist Bally eine meiner ersten Anlaufstellen, wenn ich nach zeitlosen, edlen Taschen und Schuhen suche. Doch das Brand aus der Schweiz hat noch mehr zu bieten: In seiner Ready-to-Wear-Kollektion finden sich auch wunderschöne Kleider, Tops, Röcke und Jacken. Mein absolutes Lieblingskleid für Frühjahr/Sommer 2013 gibt es gleich in zwei Farbkombis: In Schwarz-Weiß oder in Weiß und Puder….

Share:
Lesezeit:1 min
Color Blocking 2013: Kleider und Shirts in Pantone-Farben

Man nehme einen Retro-Schnitt, füge Details wie einen V-Ausschnitt oder eine Schleife hinzu und bediene sich farbtechnisch aus dem Pantone Matching System, das 1963 entwickelt wurde und scheinbar zahllose Nuancen definiert. Die Farbe Grün sowie alle erdenklichen Blautöne geben dabei den Ton an. Heraus kommen dreifarbige Kleider und Tops, die jetzt unbedingt in unsere Garderobe gehören.

Share:
Lesezeit:1 min
Cardigans, die zuverlässigsten Partner der Welt

Eigentlich ist es ja noch zu kalt für all die schönen Frühlingssachen, die jetzt in den Läden hängen. In der richtigen Kombination können wir sie aber zum Glück jetzt schon tragen. Transparente Blusen, glänzende Tops und bestickte Shirts kommen gut zur Geltung, wenn sie von einem Cardigan begleitet werden. Also her mit den gemütlichen Strickjacken, denn sie lassen nicht nur den Blick frei auf unsere neuen Oberteile, sondern haben noch einen weiteren Vorteil: Wetterumschwünge wie in dieser Woche machen sie problemlos mit.

Share:
Lesezeit:1 min
Marcell von Berlin-Interview: "Hochwertige Stoffe, klassische Schnitte, nichts Kompliziertes!"

Die Kleider und Taschen des High-Fashion-Labels Marcell von Berlin haben schon seit Längerem mein Herz erobert. Im Januar 2012 präsentierten die Gründer Marcell und Mark die Auftaktkollektion „Born for Fame“. Die ersten Schritte waren erfolgreich, so dass sich die beiden einen festen Kundenstamm aufbauten und die Linie weiter mit viel positiver Resonanz im Wilmersdorfer Showroom präsentieren und verkaufen. Den Herbst fest im Blick brannte ich natürlich darauf, zu erfahren, was es Neues gibt, und unternahm einen Ausflug nach Westberlin. Im Interview verriet Marcell, warum die Basic Collection und die Taschen so beliebt sind, welche Kooperationen geplant sind und wie Marcell von Berlin den Kundinnen in Zukunft auch kleinere Labels näher bringen möchte.

Share:
Lesezeit:8 min
Geringeltes Kleid – und nun?

In Teenie-Zeiten gehörten geringelte Shirts und Kleider zu den Musthaves in meinem Kleiderschrank. Wenig später jedoch wurden sie durch erwachsene, einfarbige Styles ersetzt. Jetzt gebe ich den Schätzen meiner Jugend eine neue Chance: Mit einem Ringelkleid, das Schokobraun und leuchtendes Orange kombiniert. Heute wirkt es wieder, dem figurbetonten Schnitt sei Dank, sehr zeitgemäß. Welche Begleiter dazu funktionieren, erfahrt ihr nach dem Sprung.

Share:
Lesezeit:1 min