Accessoires verleihen Outfits ein glamouröses Finish, wie hier bei Gucci. Hut mit Federn und GG-Schmuckstück aus petrolfarbenem Filz 330 Euro

Vor wichtigen Events oder auch nur für den Weg zum Supermarkt spielt sich bei mir zuhause – und ich wette, dass es Tausenden von Mädels ähnlich geht – folgende Szene ab: Ich stehe vor meinem Kleiderschrank und verzweifle bei der Wahl des passenden Outfits. Zu Wetter, Stimmung und Anlass muss es passen. Außerdem habe ich mehr als eine Jeans, mehr als ein Kleines Schwarzes und mehr als ein rosafarbenes Oberteil… Schlimmer noch ist es auf Shoppingtour, wenn ich mich nicht nur vor einem Kleiderschrank, sondern inmitten eines unüberschaubaren Haufens wunderschöner Klamotten wiederfinde. Doch hier zeichnet sich erst der Beginn einer neverending Story ab. Mindestens genauso groß wie bei der Mode ist das Angebot nämlich bei den Accessoires. Mal ergänzen diese das restliche Outfit, indem sie sich dezent zurückhalten, mal entwickeln sie ein magisches Eigenleben und entpuppen sich als echte Eyecatcher. Immer aber spiegeln sie unseren Stil und unsere Persönlichkeit wider und verleihen dem jeweiligen Outfit den letzten Schliff.

Share:
Lesezeit:2 min
Die Basis stellt ein Petit Bateau-Kleid in Dunkelblau dar. Dazu trage ich eine Tasche von Navyboot (Vintage), eine Sonnebrille von Lacoste (Vintage) und Stiefel von H&M (39,95 Euro)

Egal welche Jahreszeit gerade ansteht, ich trage liebend gerne Kleider. Im Herbst haben sie auffallend oft lange Ärmel und kommen in gedeckten Farben, wie hier in Navyblau daher. Meiner Meinung nach passen am besten Brauntöne und Nude dazu. Und so erde ich das Outfit mit braunen Schaftstiefeln in Wildlederoptik und hauche ihm mit Hilfe meiner heißgeliebten Navyboot-Tasche Eleganz ein.

Share:
Lesezeit:1 min