Liebling der Woche: Clutch mit Metallic-Glanz und zarten Pastelltönen

Mein Faible für Taschen ist fast größer als meine Begeisterung für Schuhe. Umso schlimmer, wenn ich eine Clutch entdecke, die ich haben MUSS, und sie nicht mehr erhältlich ist. So ging es mir mit diesem wunderschönen Modell von Next, das über Otto (!) gab, jetzt aber spurlos aus dem Shop verschwunden ist. Habt ihr einen Tipp, wo ich das Stück bekommen kann?

Share:
Lesezeit:1 min
Wie zarte Pastelltöne zu unschlagbaren Kombis werden

Ihr liebt die Bonbonfarben des Sommers genauso wie ich es tue? Ihr habt aber nichts Weißes im Schrank und wisst nicht, wie ihr sie sonst kombinieren sollt? Ganz einfach: Pastell zu Pastell. Fein aufeinander abgestimmt ergibt sich ein Look, der auffällt, aber trotzdem romantisch und feminin aussieht. Mal kommen Kleidung und Accessoires Ton in Ton daher, mal ergeben verschiedene Pastelltöne einen erfrischenden Farben-Mix. Heraus kommt Colour Blocking auf die sanfte Art!

Share:
Lesezeit:1 min
Urlaubs-Special: Elegant bis lässig zur Lodgesafari in Afrika

Ihr würdet wie ich gerne mal die Weiten Afrikas entdecken, wilde Tiere sichten und in Nobelherbergen übernachten? Dann nichts wie nach Kenia, Tansania oder Südafrika! Die passenden Outfits leben von Sandtönen, Animal-Prints und einigen wenigen auffälligen Details. Und keine Angst: Der Safari-Trend muss nicht komplett durchgezogen werden. Wer einzelne Accessoires oder Kleidungsstücke mag, kombiniert sie einfach im eigenen Stil zu Teilen, die sich bereits im Schrank befinden. Bei den einen ist das Ergebnis superschick, bei den anderen extrem entspannt.

Share:
Lesezeit:1 min
Black and White: Spiel der Kontraste

Scharfe Cuts, einprägsame Teile und das Nebeneinander von Schwarz und Weiß: Es ist ein strenger Look für selbstbewusste Frauen, auf den etliche Designer jetzt setzen. Allen voran Karl Lagerfeld mit seiner Zweitlinie Karl, die demnächst bei net-a-porter.com und in Kaufhäusern wie Breuninger in München zu haben sein wird.

Share:
Lesezeit:2 min
Last Minute: Outfit-Tipps für Weihnachten

Ein einziges Mal habe ich es auf den Weihnachtsmarkt geschafft, meine Lichterkette klebt immer noch nicht am Fenster und die letzten Geschenke müssen noch besorgt werden. Auch sind die Kerzen meines Adventskranzes noch nicht runtergebrannt und ich summe weder „Leise rieselt der Schnee“ (wäre ja auch unpassend!) noch „Oh, du Fröhliche“ vor mich hin – ich bin ganz und gar nicht in Festtagsstimmung. Trotzdem muss man sich ja Gedanken über die passenden Outfits für Heiligabend und die Festtage machen. Hier sind meine Styling-Ideen.

Share:
Lesezeit:1 min
Hässlichstes Outfit 2011: Karolína Kurková in Quietschgelb

Es passiert nicht oft, dass mir die Worte fehlen, wenn ich gerade im Schreibfluss bin. Aber dieses Outfit, das Karolína Kurková kürzlich auf einer Store-Eröffnung trug, ist so grauenhaft, dass es mir glatt die Sprache verschlagen hat. Ich finde, das Topmodel hat eine Stilberatung dringend nötig. Hier sind zwei alternative Styling-Varianten.

Share:
Lesezeit:1 min
Geringeltes Kleid – und nun?

In Teenie-Zeiten gehörten geringelte Shirts und Kleider zu den Musthaves in meinem Kleiderschrank. Wenig später jedoch wurden sie durch erwachsene, einfarbige Styles ersetzt. Jetzt gebe ich den Schätzen meiner Jugend eine neue Chance: Mit einem Ringelkleid, das Schokobraun und leuchtendes Orange kombiniert. Heute wirkt es wieder, dem figurbetonten Schnitt sei Dank, sehr zeitgemäß. Welche Begleiter dazu funktionieren, erfahrt ihr nach dem Sprung.

Share:
Lesezeit:1 min