Wenn es nach mir ginge, könnten diese Bilder von meinem gestrigen Look auch in Schwarz-Weiß daher kommen. Wären da nicht die lieben Accessoires. Während mein Outfit dem Monochrome-Look alle Ehre erweist, sorgen die Accessoires für die nötigen Farbtupfer. Besonders meine neue Clutch von Mile Handbags habe ich ins Herz geschlossen. Mit einer schöneren und leuchtenderen Farbe kann man dem Spätsommer doch eigentlich kaum begegnen, oder was meint ihr?

Share:
Lesezeit:1 min

Wenn es heiß draußen ist, habe ich manchmal einfach nur Lust auf Shirt und Shorts. Das sieht lässig aus, ist aber eher was für den Park als für Shoppingmeilen wie Ku’damm und Leopoldstraße. Hier sorgen Kleider und Sonnenbrillen mit großen Gläsern für den nötigen Glamour. Die Schuhe dazu überlasse ich mal jedem selbst, nach Lust und Laune passen nämlich genauso Sandalen oder Ballerinas dazu wie auch High Heels.

Share:
Lesezeit:1 min
Plomo o Plata & Keith Haring: 4 bunte Tücher zum Monochrome-Look

Ich liebe Kunst und male auch selbst, meine eigenen Gemälde könnt ihr auf meinem Tumblr-Blog bestaunen. Natürlich hat jeder Künstler seine Vorbilder. Keith Haring zählte bei mir bisher weniger dazu. Trotzdem muss ich zugeben, dass sich seine Illustrationen super auf den neuen Tüchern von Plomo o Plata machen. Die Tücher sind bunt und eine schöne Ergänzung zu simplen Outfits im Monochrome-Look.

Share:
Lesezeit:1 min
German Press Days in Berlin: Monki entführt nach Russland und in die Sahara

Ein bisschen wirkt die neue Monki-Kollektion für HW 2013 ja wie eine Fortsetzung der aktuellen Conscious Collection von H&M. Aber auch nur ein bisschen. Was es mit den bedruckten Blusen und den Kleidungsstücken im Monochrome-Look auf sich hat, erfahrt ihr nach dem Klick.

Share:
Lesezeit:1 min
A Neverending Story: Die schwarze Lederjacke

Ich habe ein neues Baby: Eine Lederjacke von Stefanel. Nun wartet sie darauf, dass meine treuen Begleiter für kühle Temperaturen im Schrank verschwinden und sie Mantel und Daunenjacke endlich ablösen kann. Entweder in Kombination zu weißen Tops im Monochrome-Look oder zu bunten Blumenkleidern. Und dann werde ich sie Monat für Monat und Jahr für Jahr immer wieder tragen, denn Lederjacken sind zeitlos. Jede Frau sollte also eine im Schrank haben.

Share:
Lesezeit:2 min
Netzkleid von Bally: Monochrome oder in Nude-Tönen?

Neben Navyboot ist Bally eine meiner ersten Anlaufstellen, wenn ich nach zeitlosen, edlen Taschen und Schuhen suche. Doch das Brand aus der Schweiz hat noch mehr zu bieten: In seiner Ready-to-Wear-Kollektion finden sich auch wunderschöne Kleider, Tops, Röcke und Jacken. Mein absolutes Lieblingskleid für Frühjahr/Sommer 2013 gibt es gleich in zwei Farbkombis: In Schwarz-Weiß oder in Weiß und Puder….

Share:
Lesezeit:1 min
Black and White: Outfits im angesagten Monochrome-Look

Früher trug man Schwarz-Weiß, heute trägt man Monochrome. Im Grunde meint beides das Gleiche: Die Nichtfarben Schwarz und Weiß werden miteinander kombiniert. Gerne gesellen sich auch Muster hinzu, nur Farbe hat hier nichts zu suchen. Ich habe als Inspiration vier Outfits mit Kleidungsstücken aus den aktuellen Kollektionen für euch gestylt. Einkaufen müsst ihr aber gar nicht, denn Teile in Black and White hat schließlich jeder im Schrank.

Share:
Lesezeit:1 min
Liebling der Woche: Understatement-Schmuck von Toni Gard

Puristisch, elegant und luxuriös: Das Schmuckset von Toni Gard besticht durch reduziertes Design und zeigt dennoch Liebe zum Detail. Ohrstecker und Collier sind wie gemacht, um sie zu schlichten Blusen und Kleidern im Monochrome-Look zu kombinieren. Ich habe das Outfit schon vor Augen. Wie geht es euch?

Share:
Lesezeit:1 min