Sinnlich und weiblich müssen Düfte sein, finde ich. Auch im Sommer. Aber die Balance aus sinnlich und sommerlich ist schwer, schließlich will ich nicht gleich riechen wie ein Vanillekipferl oder Glühweinbonbon. Den perfekten Duft für den Sommer habe ich nun im Drogeriemarkt gefunden…

Share:
Lesezeit:2 min
Searching for a Rose Leather Jacket

Es gab Zeiten, da stand eine schwarze Lederjacke ganz oben auf meiner Shoppingliste. Mehrere Jahre lang. Bis sich zwei, drei in meinem Schrank angesammelt hatten. Ich trage sie zwar immer wieder und habe mich noch lange nicht satt gesehen, außerdem passen schwarze Lederjacken einfach zu jedem Outfit, ja, sie erden selbst elegante Abendkleider. Trotzdem ist nun ein neuer Wunsch in mir gewachsen:

Share:
Lesezeit:2 min
German Press Days: Boessert/Schorn, Ethel Vaughn & Perret Schaad

Endlich wieder German Press Days! Wie ich euch ja schon im letzten Outfit-Post (hier geht’s zu den Bildern) verraten habe, haben die Berliner PR-Agenturen während der letzten beiden Tage eingeladen, sich die neuen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2014 zu entdecken. Meine erste Station war der Arne Eberle-Showroom auf der Torstraße.

Share:
Lesezeit:2 min
Pappwatch: iPhone-Hüllen einmal anders

Als mir mein iPhone vor ein paar Monaten heruntergefallen und der Display zersplittert ist, habe ich mir eins geschworen: Nie wieder würde ich ohne die passende Handytasche aus dem Haus gehen. Abwechslung in die Welt der iPhone-Hüllen bringt Pappwatch: Die iPhone- und iPad-Cases des Labels sind mit bunten Mustern bedruckt, die speziell von verschiedenen Künstlern entworfen wurden. Dabei bestehen sie aus Tyvek, einem wasserfesten Papier, und sind (wichtig!) gefüttert.

Share:
Lesezeit:1 min
GDS Special: Desigual, ein fiktiver TV-Kanal und Schuhe über Schuhe

Wenn Design Attack-Initiator Eddi Mackowiak den fiktiven Fernsehkanal DA 18 zum Leben erweckt, dürfen Kameras, Maske und Monitore nicht fehlen. Die Jungdesigner-Area auf der Schuhmesse GDS hatte neben Studio-Atmosphäre jedoch vor allem Schmuck, Tücher, Taschen und Schuhe noch unbekannter Marken zu bieten.

Share:
Lesezeit:1 min
Fashionation by P&C: Das sind die Fotos mit Model Daisy Lowe

Zwei Mal habe ich das britische Model bereits erlebt: Bei der Präsentation eines Tommy Hilfiger-Dufts in Berlin und als DJane bei einer Messeparty in Düsseldorf. Beide Male hat mich die Fashion-Ikone alles andere als beeindruckt. Umso mehr überraschten die Bilder, mit denen P&C jetzt für sein Department Fashionation wirbt. Im Mittelpunkt: Eine entspannte Daisy Lowe in der neuen Mode, besser gesagt den schönsten Kleidern der Welt. Sie stammen von Labels wie Sonia by Sonia Rykiel, Missoni, Jil Sander Navy und Moschino Cheap and Chic.

Share:
Lesezeit:1 min
Geht auch erwachsen: Diese Labels schaffen den Mix aus Country und Pin-up

Karos, Streublümchen und Rüschen über Rüschen sind passé: Country-Looks werden endlich erwachsen! Details wie gezielt eingesetzte Stickereien und Volants wird es weiterhin geben, jedoch sind die Schnitte figurbetont und stellen die Weiblichkeit ihrer Trägerin überall in den Vordergrund. Neckholderausschnitte, ausgestellte Röcke und raue Oberflächen hauchen den neuen Stücken einen gewissen Pin-up-Style à la 50er-Jahre ein. Bei den Farben dominieren Weiß, Vanillegelb und satte Töne wie Rot oder Petrol.

Share:
Lesezeit:1 min
Das Blumenkleid: Nicht nur bei Lena Hoschek ein Musthave im Frühling

Saison für Saison fiebern wir der Lena Hoschek-Show auf der Berlin Fashion Week entgegen. Und das hat zwei Gründe: Zum einen sind ihre Kreationen völlig anders als die der übrigen Designer. So entführt sie ihr Publikum mit ausgestellten Röcken in die 50er-Jahre oder mit Hilfe farbintensiver Prints nach Bella Italia. Zum anderen finden sich wahre Musthaves in den Kollektionen. Diese Saison sind es Kleider mit Blumenprints. Andere Labels tun’s ihr nach, doch mir sind die Varianten von Lena Hoschek nach wie vor am liebsten. Welches Kleid findet ihr am schönsten?

Share:
Lesezeit:1 min
By Malene Birger: Aquatöne im Winter

Wieder mal einer der Monate, in denen alle Welt Schwarz und Grau trägt. Zum Glück gibt es aber auch Labels, die verstanden haben, das sich die eine oder andere von uns gerade in der kühlen Jahreszeit nach ein bisschen Farbe sehnt. Nicht nach Knallfarben, aber zumindest nach Aquatönen, die an Urlaub in der Südsee erinnern. Nach Mint, Petrol, Türkis und Ultramarin, sowohl in uni als auch gemustert. By Malene Birger überraschte uns auf der Kopenhagener Fashion Week mit solchen Farben.

Share:
Lesezeit:1 min
GDS Messe: Was braucht man mehr als Fashion und Schuhe von Supertrash?

Wer Supertrash-Kunde ist, braucht sich im Grunde keinen Kopf mehr um andere Marken machen. Das Label aus Amsterdam hat alles zu bieten von der Bikerjacke über schicke Kleider bis hin zur lachsfarbenen Jeans. Weiter geht es bei Schuhen: Peeptoes, Turnschuh-Pumps, silberne Pumps, schwarze Stiefeletten mit aufregender Schnürung, Riemchensandaletten mit edlen Schmuckdetails und, und, und…

Share:
Lesezeit:1 min
Marcell von Berlin-Interview: "Hochwertige Stoffe, klassische Schnitte, nichts Kompliziertes!"

Die Kleider und Taschen des High-Fashion-Labels Marcell von Berlin haben schon seit Längerem mein Herz erobert. Im Januar 2012 präsentierten die Gründer Marcell und Mark die Auftaktkollektion „Born for Fame“. Die ersten Schritte waren erfolgreich, so dass sich die beiden einen festen Kundenstamm aufbauten und die Linie weiter mit viel positiver Resonanz im Wilmersdorfer Showroom präsentieren und verkaufen. Den Herbst fest im Blick brannte ich natürlich darauf, zu erfahren, was es Neues gibt, und unternahm einen Ausflug nach Westberlin. Im Interview verriet Marcell, warum die Basic Collection und die Taschen so beliebt sind, welche Kooperationen geplant sind und wie Marcell von Berlin den Kundinnen in Zukunft auch kleinere Labels näher bringen möchte.

Share:
Lesezeit:8 min
Berlin Fashion Week: Blaenk gewinnt Start your Fashion Business Award

Eigentlich hätte ich ja der Kollektion des Labels Blame den Vorzug gegeben. Mit Tropical Prints auf Blusen und Kleidern, feinen Tweedröcken- und Jacketts ergeben sich Inspirationen für zahlreiche neue Looks. Blame hatte es unter die drei Finalisten des Start your Fashion Business Awards geschafft, den ersten Preis räumten jedoch die beiden Designerinnen von Blaenk ab.

Share:
Lesezeit:1 min
Ab Januar hat Berlin eine Accessoires-Messe!

Diese Veranstaltung ist wie für mich gemacht: Im Januar 2012 lockt erstmals die neue Accessoires-Messe Treasury zusammen mit der Bread & Butter zum alten Flughafen Tempelhof. Die Macher gehen damit auf die „Evolution der Accessoires der zeitgenössischen Bekleidungs- und Lifestyle-Kultur“ ein, kurz: Sie schaffen eine Plattform, nach der sich die Branche schon lange gesehnt hat. Denn Accessoires machen in vielen Stores bereits den wichtigsten, verkaufsstärksten Teil des Sortiments aus.

Share:
Lesezeit:1 min