Time for Summer Dresses!

Kleid aussuchen, überwerfen, rein in die Sandalen und ab an den Strand! Keine Jahreszeit macht es uns stylingtechnisch einfacher als der Sommer. Besonders im Urlaub trage ich den ganzen Tag über am liebsten luftige Kleidung und flache Sandalen. Manchmal kombiniere ich noch ein bisschen Schmuck dazu. Diese Kleider sollten unbedingt in mein nächstes Paket, lieber Postbote!

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Michael Sontag Show or The Art of Good Design

Mit seinen Kreationen folgt Michael Sontag keinem Konzept, sondern setzte auf Drapage. Direkt an den Puppen gestaltete er seine Kleider, Blazer, Shirts und Hosen für Frühjahr/Sommer 2014. Und das sieht man der Kollektion an. Die Entwürfe fallen leicht und locker, wirken entspannt und alltagstauglich und doch wie ein Stück hohe Schneiderkunst.

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Julice en Rêve at Wonderpots

Es war, als wollten die beiden Designerinnen hinter Julice en Rêve stille Kritik üben. An dem Magerwahn in der Modebranche, Salat-essende Models und Events, auf denen Prosecco geschlürft, aber kaum etwas gegessen wird. Denn die Modenschau des Labels fand im Frozen Yoghurt-Laden Wonderpots statt. Am Eingang und auf den Plätzen der VIPs lagen verlockende Tüten mit Merci-Schokolade.

Share:
Lesezeit:2 min

Wenn es heiß draußen ist, habe ich manchmal einfach nur Lust auf Shirt und Shorts. Das sieht lässig aus, ist aber eher was für den Park als für Shoppingmeilen wie Ku’damm und Leopoldstraße. Hier sorgen Kleider und Sonnenbrillen mit großen Gläsern für den nötigen Glamour. Die Schuhe dazu überlasse ich mal jedem selbst, nach Lust und Laune passen nämlich genauso Sandalen oder Ballerinas dazu wie auch High Heels.

Share:
Lesezeit:1 min
Metallic Shades: Allover or with Love for the Detail

Metallictöne erobern das Frühjahr! Das war bereits in meinen Posts über die Schuhtrends 2013 und die Graffitti-Shirts von Lin Art Project zu sehen, bei denen schillernde Farben jeweils eine wichtige Rolle spielen. Da ich Metallics so liebe, widme ich ihnen hiermit einen weiteren Post.

Share:
Lesezeit:1 min
Flower Prints 2013: The new Hallhuber Dresses, Tops and Shorts

Während es sich hier auf dem Blog gestern um die Kirschblüte drehte, geht’s heute mit Flower-Prints weiter. Denn die sind auch im Frühjahr 2013 nicht aus der Mode wegzudenken. Neu sind blumenbedruckte Hosen und so bringt Hallhuber Rosen und Hibiskusblüten nicht nur auf Kleider und Tops (hier geht’s zu den Blumenkleidern von Lena Hoschek), sondern auch auf seine Denim-Shorts. Meiner Meinung nach ist ja ein Teil im Flower-Power-Look ausreichend. Kombipartner in der Farbe Weiß dämpfen die ungewohnte Buntheit etwas ab, wärend knallige aber unifarbene Basics den sommerlichen Look unterstreichen.

Share:
Lesezeit:1 min
Die neuen Kleider: Elegante Musthaves in Rosa und Rosé

Bald ist Mai und die Zeit für Feierlichkeiten wie Hochzeit und Kommunion. Aber auch ganz ohne Anlass müssen neue Kleider her. Zumindest kann ich kaum widerstehen, mir eins zu kaufen, wenn ich die ganzen luftigen Frühlingskleider in Pastell sehe. Vor allem Rosa hat es mir angetan.

Share:
Lesezeit:1 min
Art of Nature: Aveda präsentiert romantische Beauty-Looks für den Frühling

Die wohl schönste Fotostrecke im Frühling 2013 stammt von der Kosmetikmarke Aveda. Die feenhaften Looks sind von der Natur inspiriert. So schimmern auf den Lidern frische Pastelltöne wie helles Grün und romantisches Rosa. Aber auch die leuchtendes Petrolblau ist als Nuance für den Hochsommer vertreten. Nicht weniger verträumt präsentieren sich die Haare der Models und ihre Kleider. Mehr dazu seht und erfahrt ihr nach dem Klick.

Share:
Lesezeit:2 min
Giveaway: Der neue Duft Tender Blossom von Betty Barclay

Zu pastellfarbener Kleidung passen am besten ebensolche Schuhe und eine Sonnenbrille mit hellem Rahmen. Doch eins fehlt noch, um Frühlingsgefühle aufkommen zu lassen: Das passende Parfüm. Die neue Duftkreation aus dem Hause Betty Barclay ist wie gemacht, um ihn zu romantischen Looks zu tragen. Beim Aufsprühen ruft er sofort die rosafarbenen Kleider, Spitzentops in Mint und all die schönen Blumen-Accessoires ins Gedächtnis, die darauf warten, dass es endlich wärmer wird.

Share:
Lesezeit:1 min
Liebling der Woche: Understatement-Schmuck von Toni Gard

Puristisch, elegant und luxuriös: Das Schmuckset von Toni Gard besticht durch reduziertes Design und zeigt dennoch Liebe zum Detail. Ohrstecker und Collier sind wie gemacht, um sie zu schlichten Blusen und Kleidern im Monochrome-Look zu kombinieren. Ich habe das Outfit schon vor Augen. Wie geht es euch?

Share:
Lesezeit:1 min
In Fashion: Weit fließende Hosen, Tops und Kleider

Röhrenhosen und enge Tops mögen toll aussehen, im Trend sind 2013 jedoch auch fließende Blusen, Hosen mit Bundfalten und Kleider, die durch Körpernähe statt Enge überzeugen. Raffinierte Schnitte lassen die Figur erahnen und edle Materialien wie Seidensatin verleihen dem Look Klasse. Bei Kudibal kommen Animal-Prints und Paisley-Drucke in sanften Farben hinzu. Eine Kollektion, die ich am liebsten sofort vom Fleck weg shoppen würde. Wie findet ihr die Stücke und was meint ihr zu den neuen Cuts: Lieber eng und figurbetont oder, ganz 2013, körperfern und fließend?

Share:
Lesezeit:1 min
Color Blocking 2013: Kleider und Shirts in Pantone-Farben

Man nehme einen Retro-Schnitt, füge Details wie einen V-Ausschnitt oder eine Schleife hinzu und bediene sich farbtechnisch aus dem Pantone Matching System, das 1963 entwickelt wurde und scheinbar zahllose Nuancen definiert. Die Farbe Grün sowie alle erdenklichen Blautöne geben dabei den Ton an. Heraus kommen dreifarbige Kleider und Tops, die jetzt unbedingt in unsere Garderobe gehören.

Share:
Lesezeit:1 min
Fashionation by P&C: Das sind die Fotos mit Model Daisy Lowe

Zwei Mal habe ich das britische Model bereits erlebt: Bei der Präsentation eines Tommy Hilfiger-Dufts in Berlin und als DJane bei einer Messeparty in Düsseldorf. Beide Male hat mich die Fashion-Ikone alles andere als beeindruckt. Umso mehr überraschten die Bilder, mit denen P&C jetzt für sein Department Fashionation wirbt. Im Mittelpunkt: Eine entspannte Daisy Lowe in der neuen Mode, besser gesagt den schönsten Kleidern der Welt. Sie stammen von Labels wie Sonia by Sonia Rykiel, Missoni, Jil Sander Navy und Moschino Cheap and Chic.

Share:
Lesezeit:1 min
Oscar-Verleihung in Los Angeles: Helen Hunt trug H&M

Bei der Oscar-Verleihung schreiten die Stars in ihren schönsten Roben über den roten Teppich. Die Kleider stammen von Designer-Marken wie Escada, Versace und Dolce & Gabbana. Jetzt bricht ausgerechnet Helen Hunt mit dieser Tradition. Die Schauspielerin trug ein Kleid von der Stange. Es wurde zwar extra für sie gefertigt, stammt aber immer noch von H&M. Wie findet ihr das, mutig oder total daneben?

Share:
Lesezeit:1 min
Aber bitte mit Schleife: Diese Sisley-Kleider zeigen den neuen DIY-Trend

Um die Taille zu betonen, tragen wir zu Kleidern ab sofort schmale Gürtel oder: Schleifen! Diese beiden Kleider von Sisley machen es uns leicht, denn sie kommen direkt mit Taillenband in den Store, das an der Seite oder vorne in der Mitte zur Schleife gebunden wird. Es handelt sich zwar nur um ein Detail, das aber den gesamten Look ausmacht. Schleifen sind definitiv ein Muss im Frühjahr 2013!

Share:
Lesezeit:1 min
Lieblinge der Woche: Sandaletten von Tosca Blu

Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich kurz nach der Jahrtausendwende im Besitz eines Paars nudefarbener, strassbesetzter Sandaletten war. Leider habe ich sie irgendwann aussortiert. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich jetzt ein ähnliches Paar entdeckte. Es stammt von Tosca Blu und ist einfach wie geschaffen für romantische Frühjahrslooks mit fließenden Kleidern.

Share:
Lesezeit:1 min
Das Blumenkleid: Nicht nur bei Lena Hoschek ein Musthave im Frühling

Saison für Saison fiebern wir der Lena Hoschek-Show auf der Berlin Fashion Week entgegen. Und das hat zwei Gründe: Zum einen sind ihre Kreationen völlig anders als die der übrigen Designer. So entführt sie ihr Publikum mit ausgestellten Röcken in die 50er-Jahre oder mit Hilfe farbintensiver Prints nach Bella Italia. Zum anderen finden sich wahre Musthaves in den Kollektionen. Diese Saison sind es Kleider mit Blumenprints. Andere Labels tun’s ihr nach, doch mir sind die Varianten von Lena Hoschek nach wie vor am liebsten. Welches Kleid findet ihr am schönsten?

Share:
Lesezeit:1 min
Strick trifft auf Leder: Von diesen Outfits kriegt man nie genug

Wenn Gegensätze aufeinander treffen, kann nur etwas Gutes dabei herauskommen. Dass es auch perfekt geht, so perfekt, dass ich absolut hin und weg bin und gleich jedes Teil mein eigen nennen will, beweist das Designer-Duo Issever Bahri. Die Kleider kommen mit simplen Schnitten und in neutralen Farben daher, wirken aber durch ihre Materialkombinationen aus Leder und einem Baumwoll-Viskose-Mix. In Häkelmanier wohlgemerkt.

Share:
Lesezeit:1 min
Crazy Shoes: Eley Kishimotos verrückte Schuhkollektion für Clarks

Ich liebe zeitlose Mode, die ich auch in fünf Jahren noch tragen kann. Alleine Basics machen aber auf Dauer nicht glücklich. Ab und zu braucht es eine Prise Verrücktsein, damit Mode Spaß macht. Mark Eley und Wakako Kishimoto, die Designer hinter dem Label Eley Kishimoto, haben’s geahnt und bieten genau das Richtige gegen Langeweile: Für Clarks designte das Duo gemusterte Schuhe, die ab März in limitierter Auflage in die Stores kommen.

Share:
Lesezeit:1 min
We love Pink: Kleider und Accessoires in der heißesten Farbe der Saison

Wer nicht wie eine Barbiepuppe aussehen wollte, hat sie in den vergangenen Saisons gemieden. Doch nach Dekaden wohlüberlegter Abstinenz drängt sie sich jetzt wieder in den Vordergrund und wird selbst Teil bodenständiger Streetstyles. Die Rede ist von der Farbe Pink.

Share:
Lesezeit:1 min
Page 2 of 41234