Gucci Campaign: Black & Blue Accessories

Weibliche Silhouetten und zeitlose Eleganz machen die Mode von Gucci aus und sorgen dafür, dass ich Kollektion für Kollektion hin und weg bin. Die Kleider, Blusen und Hosen von Gucci haben es mir angetan, doch die Accessoires sind nicht weniger faszinierend. Für Herbst/Winter hat das italienische Label seine neuen Taschen und Schuhe nun ein besonderes Licht gerückt.

Share:
Lesezeit:2 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Noa Noa Invites You to Dream

Es gibt wenige Marken, die ihren Stil konsequent durchziehen und gleichzeitig so erfolgreich sind wie Noa Noa. Das dänische Label bewies auf der Bread & Butter Berlin in der vergangenen Woche einmal mehr, dass es ungeachtet aller Trends seinem Style weiter treu bleibt. Mit sanften Farben, romantischen Details und Stoffen, die zum Träumen verleiten.

Share:
Lesezeit:2 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Michael Sontag Show or The Art of Good Design

Mit seinen Kreationen folgt Michael Sontag keinem Konzept, sondern setzte auf Drapage. Direkt an den Puppen gestaltete er seine Kleider, Blazer, Shirts und Hosen für Frühjahr/Sommer 2014. Und das sieht man der Kollektion an. Die Entwürfe fallen leicht und locker, wirken entspannt und alltagstauglich und doch wie ein Stück hohe Schneiderkunst.

Share:
Lesezeit:1 min
German Press Days in Berlin: Reno, Franziska Michael und Sebastian Ellrich

Ein Container in einem Hinterhof in Berlin-Mitte: Hier präsentierte Absolution PR während der Press Days vergangene Woche die HW-Fashion seiner Kunden. Von Who’s That Girl und Wanawake habe ich schon berichtet, heute folgen Sebastian Ellrich und Designerin Franziska Michael, die neuerdings mit Reno kooperiert.

Share:
Lesezeit:2 min
In Fashion: Weit fließende Hosen, Tops und Kleider

Röhrenhosen und enge Tops mögen toll aussehen, im Trend sind 2013 jedoch auch fließende Blusen, Hosen mit Bundfalten und Kleider, die durch Körpernähe statt Enge überzeugen. Raffinierte Schnitte lassen die Figur erahnen und edle Materialien wie Seidensatin verleihen dem Look Klasse. Bei Kudibal kommen Animal-Prints und Paisley-Drucke in sanften Farben hinzu. Eine Kollektion, die ich am liebsten sofort vom Fleck weg shoppen würde. Wie findet ihr die Stücke und was meint ihr zu den neuen Cuts: Lieber eng und figurbetont oder, ganz 2013, körperfern und fließend?

Share:
Lesezeit:1 min
Jeans aus Leidenschaft: Das Kampagnenvideo von G-Star

Es gibt wohl kaum ein Jeanslabel, das ich lieber mag als G-Star. Die Hosen sitzen einfach perfekt und es gibt sowohl sportliche als auch elegantere Style, Röhren als auch Styles mit Schlag, Jeans aus weichem, gewaschenem Denim als auch aus beschichteten Materialien. Neu ist das Kampagnenvideo von Elektro-Musikproduzent Skrillex, das er eigens für G-Star produzierte.

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week: Nachwuchsdesigner Leandro Cano bleibt auf dem Boden

Junge Labels erkennt man oft daran, dass sie wenig tragbar sind. Denn Designer, die noch nicht lange im Geschäft sind, leben gerne all ihre Experimentierfreude in den Kollektionen aus. Dass dies auch auf zurückhaltende Art geschen kann, beweist Leandro Cano, Gewinner des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow by Peek & Cloppenburg Düsseldorf“. Gestern präsentierte er seine Kollektion in einer eigenen Show auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin.

Share:
Lesezeit:1 min
Endlich: High-Heels, die wirklich zur Jeans passen

Manchmal sind High-Heels eine heikle Angelegenheit. Zum Beispiel wenn man sie zur Jeans trägt. Schwarzes Glattleder kann konservativ wirken und rote Lack- oder gar Leo-Stilettos sind zu viel des Guten. Zum Glück hat G-Star RAW Footwear jetzt seine bisher größte Schuhkollektion gelauncht.

Share:
Lesezeit:1 min
French Chic bei Kookaï: So wird der Schwarz-Weiß-Look französisch

Fashion von Kookaï gab es vor 15 Jahren mal häufiger in Deutschland als heute. Inzwischen freue ich mich jedes Mal, wenn ich in Frankreich, der Heimat der Marke bin, auf einen Abstecher im Kookaï-Store. Immer wieder finde ich hier Lieblingsstücke mit besonderen Details und individuellem Charme. Derzeit setzt die Marke unter anderem auf Schwarz-Weiß und zwar auf eine sehr französische Art.

Share:
Lesezeit:1 min
Schick, schick: Festliche Outfits mit Hose

Als Kleiderfan denke ich bei festlichen Outfits gerne als erstes an rote, glitzernde oder schwarze Kleider. Aber es geht auch anders: Diese Hosen haben es mir angetan, denn wirken durch ihre Materialien mindestens genauso feierlich wie ein Kleid und lassen außerdem viel Freiraum fürs Styling.

Share:
Lesezeit:1 min
Lady in Black: Schwarze Musthaves, die immer funktionieren

Jahr für Jahr gibt es eine neue Farbe, die als „das neue Schwarz“ betitelt wird. Erst war es Anthrazit, dann Navy, Nude und momentan Weinrot. Doch Fakt ist: Ohne Schwarz geht gar nichts. Rund 30 Prozent meiner Herbst/Winter-Klamotten und -Accessoires sind schwarz. Das beginnt bei Schuhen und hört bei Hosen, Kleidern und Jacken noch lange nicht auf. Schwarz ist schlichtweg ein Muss und Basic für coole wie elegante Looks. Hier also meine aktuellen Keypieces in der zeitlosesten aller Farben.

Share:
Lesezeit:2 min
Praktischer geht's nicht: Der Military-Komplett-Look von Oasis

Von Zara die Hose, von Patrizia Pepe die Bluse und von Impressionen der Cardigan. Dazu ein Primark-Tuch, eine Louis Vuitton-Handtasche und ein Trenchcoat, den ich aus England mitgebracht habe: Wenn es um das perfekte Outfit geht, mixe ich Teile der verschiedensten Marken miteinander. Selten stammt alles von einem einzigen Label. Das könnte sich jetzt ändern…

Share:
Lesezeit:1 min
Von draußen inspiriert: Boots, Taschen und Handschuhe von Peak Performance

Pullis aus Wolle, Hosen aus gebürsteter Baumwolle und Jacken aus gewachsten Qualitäten – solche Stoffe rufen in mir ein Gefühl von Freiheit hervor. Denn diese Teile machen Lust auf Wanderungen und Spaziergänge bei Wind und Wetter. Genauso die roughen, cognacfarbenen Accessoires von Peak Performance: Von Outdoor-Trends inspiriert, sind sie jetzt absolut citytauglich, wie ich finde. Was meint ihr?

Share:
Lesezeit:1 min
Leder und Bordeaux: Zwei Trend-Garanten für Herbst/Winter-Outfits 2012

„Bordeaux ist das neue Schwarz“ titeln einige Zeitschriften schon. Ich finde, Schwarz ist Schwarz und sollte Bestandteil unserer Outfits für die kalte Jahreszeit bleiben. Dieses Jahr besonders in Form von Lederjacken oder -hosen. Wenn sich Rot in Schattierungen von Knallrot über Dunkelrot bis hin zu Bordeaux hinzugesellt, ergeben sich Kleiderkombis, die jetzt garantiert cool und up to date aussehen.

Share:
Lesezeit:1 min
Hollywood ist verzaubert: Promis tragen den Marni-Look für H&M

Am 8. März wartet H&M mit seiner nächsten Designer-Kollektion auf: Sie stammt von Marni. Aus diesem Anlass gab es eine Party in Hollywood mit zahlreichen illustren Gästen. Nicht zuletzt die Schauspielerinnen Drew Barrymore und Freida Pinto bewiesen, wie gut der verspielte Retrolook getragen aussieht.

Share:
Lesezeit:1 min
Daks: Das britische Traditionslabel mal ganz sportlich

Ob relaxte Wochenenden oder der Tag nach dem High-Heel-Marathon auf der Fashion Week: Manchmal muss es einfach casual sein. In diesem Fall kann man jetzt zu Daks greifen. Denn das britische Traditionslabel setzt schicken Blazern, taillierten Trenchcoats und einengenden Hosen mit seiner neuen Sportkollektion etwas entgegen. Die Styles sind durchweg entspannt und, das wichtigste, werden durch passende Taschen ergänzt.

Share:
Lesezeit:1 min
Von den Männern geklaut: Androgyne Dandy-Schuhe

Boyfriend-Jeans, XL-Jackett, weißes Hemd, … Es gibt wohl kaum ein Kleidungsstück aus der Fashionwelt der Männer, das wir noch nicht auf unseren Stil uminterpretiert hätten. Genauso verhält es sich mit dem Herrenschuh, wegen seiner Eleganz auch bekannt unter dem Namen Dandy-Schuh. Während er an Männern jedoch extrem dressed-up wirkt und Fred Astaire ihn selbst zum Smoking trug, wird der flache Schnürer an uns Teil eines lässig-androgynen Looks.

Share:
Lesezeit:1 min