Sinnlich und weiblich müssen Düfte sein, finde ich. Auch im Sommer. Aber die Balance aus sinnlich und sommerlich ist schwer, schließlich will ich nicht gleich riechen wie ein Vanillekipferl oder Glühweinbonbon. Den perfekten Duft für den Sommer habe ich nun im Drogeriemarkt gefunden…

Share:
Lesezeit:2 min
Top 3 January Blogposts

Hallo meine Lieben, kaum hat das Jahr 2014 begonnen, ist ein Monat auch schon wieder um. In der Mode war es die Berlin Fashion Week, die uns im Januar begleitete und die Branche in die Hauptstadt zog. Ansonsten bin ich mit euch auf purpleglory in sonnige Gefilde entschwunden – die Reise ging nach Sardinien und Florida –, habe Crêpes gebacken und euch einen Blick in mein Instagram-Fototagebuch gewährt. Heute möchte ich euch noch einmal in Kürze eure liebsten (heißt meist angeklickten) Posts vorstellen. Viel Spaß und einen schönen Tag für euch!

Share:
Lesezeit:2 min
Red and Leo

Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass man Rot und Leo nicht kombinieren sollte. Seitdem mache ich gerne das Gegenteil. Ich trage beides gleichzeitig und merke immer wieder, dass dieser Mix durchaus elegant, modern und weiblich aussehen kann, ohne billig zu wirken.

Share:
Lesezeit:1 min
Pick of the Day: It's Never Too Late to Dress for the Night Out

Es ist nie zu spät, sich über das passende Outfit für den Abend Gedanken zu machen. Wenn ich abends noch rausgehe, entscheidet bei mir meist die Stimmung, welche Farben ich trage. Eins aber ist sicher: Hauptbestandteil meines Outfits ist zu 99,9% ein Kleid! Nun durchstöbere ich schon seit einiger Zeit die Online-Boutiquen nach neuer Herbstmode, und immer wieder lande ich bei Noa Noa.

Share:
Lesezeit:1 min
Designer for Tomorrow: P&C holt Stella McCartney ins Boot

Es gibt einen guten Grund, sich auf die Fashion Week Berlin im Juli zu freuen: Stella McCartney wird vor Ort sein! Die britische Designerin ist die neue Schirmherrin des Peek & Cloppenburg-Nachwuchswettbewerbs Designer for Tomorrow. Sie folgt damit auf Marc Jacobs, der bereits die Jungdesigner Parcival Cserer, Alexandra Kiesel und Leandro Cano mit dem Preis ausgezeichnet hat.

Share:
Lesezeit:1 min
German Press Days in Berlin: Who's That Girl versprüht 70s-Retro-Charme

Streublümchen, schräge Streifen und leuchtende Farben – die Kleidungsstücke von Who’s That Girl sehen aus wie aus dem Secondhand-Laden. Nur in neu, geruchsneutral und absolut gut verarbeitet. Hinzu kommt ein moderner Touch, der ihnen das Zeug verleiht, zu Lieblingsstücken Berliner Hipster zu avancieren. Auf den German Press Days durfte ich mir die Kollektion für den kommenden Herbst/Winter 2013 ansehen.

Share:
Lesezeit:1 min
Tuchparade bei Passigatti: Weil wir abstrakte Muster lieben

Streublümchen und klassische Polka Dots kann jeder, hat sich anscheinend Passigatti gedacht und eine Reihe neuer, wunderschön gemusterter Tücher herausgebracht. Und für alle ist das eine, ganz besondere Lieblingstuch dabei: Modern mit Inka-Muster, feminin mit Pünktchen in Pastell oder crazy mit bunten Federn.

Share:
Lesezeit:1 min
Styling-Tipps: 5 neue Trendjacken und die Accessoires dazu

Leder, Denim, Tweed oder Spitze? Bei der riesigen Vielfalt diesen Frühling fällt es mir als Jacken-Fan besonders schwer, das eine richtige Modell zu finden. Also wird es wohl auf mehrere Teile hinaus laufen. Für den Fall dass es euch genauso geht und ihr euch nicht festlegen mögt, zeige ich euch an dieser Stelle einige der schönsten Modelle der Saison. Und die passenden Accessoires gibt’s gleich dazu. Welche Kombi findet ihr am besten?

Share:
Lesezeit:1 min
Die neue Kollektion von COS: Stilvoll und gewohnt zurückhaltend

Jedes Mal, wenn ich eine COS-Filiale betrete, denke ich erst einmal, es ist nichts dabei für mich. Bis ich wider Willen ein paar Teile anprobiere und feststelle, wie gut sie aussehen. Die simpel geschnittenen Kleidungsstücke von COS enthüllen ihre wahre Größe erst sobald sie angezogen werden. Das ist der Grund, warum ich euch an dieser Stelle die Kampagnenbilder vorstelle. Eine Kollektion, die meiner Meinung nach angenehm dezent und zum Träumen fast zu schön ist!

Share:
Lesezeit:1 min
Die schwarze Lederhose: 2 x anders gestylt

Es gab Saisons, da waren Lederhosen unter 1.000 Euro eine Seltenheit. Sie waren nur bei Designern wie Gucci oder Versace zu bekommen. Jetzt ziehen die Denim-Labels nach und bieten die schwarze Lederröhre in gleich mehreren Varianten an. Außerdem bieten sie Inspiration zu verschiedenen Stylings. Ob elegant oder casual – diese Kombis machen beide Looks mit.

Share:
Lesezeit:1 min
Liebling der Woche: Nieten-Boot von Ugg Australia

Fell und Nieten, Retro- und moderne Details, derber und zugleich femininer Charme – der Ankle-Boot Illana von Ugg Australia vereint Gegensätze miteinander und passt daher immer und überall. Besonders in der Großstadt. Ugg Australia sieht ihn in New York, wo die Marke auch gleich die aktuelle Kampagne aufnahm. Ich finde, der Schuh gehört genauso nach Berlin und in andere deutsche Städte. Was meint ihr?

Share:
Lesezeit:1 min
GDS Messe: Buffalo setzt im Sommer 2013 auf Nude und Neon

Wenn ich High Heels brauche, die gleichzeitig modern und weiblich aussehen sollen, zieht es mich automatisch zu Buffalo. Genauso automatisch  führte mich mein Weg auf den Stand des Londoner Labels, als ich gestern die Schuhmesse GDS in Düsseldorf besuchte. Dort sprangen zwei Trends für 2013 sofort ins Auge: Nude und Neon.

Share:
Lesezeit:2 min