We love Pink: Kleider und Accessoires in der heißesten Farbe der Saison

Wer nicht wie eine Barbiepuppe aussehen wollte, hat sie in den vergangenen Saisons gemieden. Doch nach Dekaden wohlüberlegter Abstinenz drängt sie sich jetzt wieder in den Vordergrund und wird selbst Teil bodenständiger Streetstyles. Die Rede ist von der Farbe Pink.

Share:
Lesezeit:1 min
Farbe satt!

Als ich euch vor ein paar Tagen meine Musthaves in Schwarz-Weiß präsentiert habe, musste ich euch leider ein paar Teile von Kookaï vorenthalten, denn sie strahlen in satten Farben: in Senfgelb, Koralle und mit Blumenprint. Darum sind sie jetzt an der Reihe. Je trister das Wetter, je grauer der Himmel, desto mehr Lust habe ich auf knallige Farbtöne. Diese Teile heben die Laune doch gleich in Sekundenschnelle!

Share:
Lesezeit:1 min
Dürfen Socken bunt sein, wenn sie keinen Burlington-Knopf tragen?

Und wer sagt überhaupt, dass bunte Socken in sind? Zahlreiche Zeitungen behaupten es und übernehmen die Slogans von PR-Agenturen, wie etwa diesen hier: „Der Winter wird Mingabunt!“ Ihr könnt bestimmt verstehen, dass ich etwas skeptisch war, als ich die Parole zu den Socken von Minga Berlin las. Für mich gehen nach wie vor nur schwarze Socken, im Zweifelsfall noch Navy und Dunkelbraun. Nur bei Strümpfen, Strumpfhosen und Stulpen mache ich Ausnahmen. Und bei Sportsocken – die müssen definitiv zum Schuh passen, also in den meisten Fällen weiß sein.

Share:
Lesezeit:1 min
Daks Runway-Look: Kleider flirten mit cognacfarbenen Accessoires

Man nehme ein figurbetontes Kleid, mische hier und da eine Prise Karomuster rein und kombiniere Accessoires in Cognac dazu – schon sieht das Ganze very british aus. Die Laufsteg-Looks der Londoner Traditionsmarke Daks gewinnen also nicht zuletzt durch ihre Accessoires. Die schlichten Schuhe, Umhängetaschen und Gürtel erwecken eine bereits totgesagte Farbe wieder zum Leben und zeigen, wie bodenständig und doch Catwalk-tauglich dieser Braunton im Herbst/Winter 2012/2013 sein kann.

Share:
Lesezeit:1 min
Lady in Black: Schwarze Musthaves, die immer funktionieren

Jahr für Jahr gibt es eine neue Farbe, die als „das neue Schwarz“ betitelt wird. Erst war es Anthrazit, dann Navy, Nude und momentan Weinrot. Doch Fakt ist: Ohne Schwarz geht gar nichts. Rund 30 Prozent meiner Herbst/Winter-Klamotten und -Accessoires sind schwarz. Das beginnt bei Schuhen und hört bei Hosen, Kleidern und Jacken noch lange nicht auf. Schwarz ist schlichtweg ein Muss und Basic für coole wie elegante Looks. Hier also meine aktuellen Keypieces in der zeitlosesten aller Farben.

Share:
Lesezeit:2 min
Traumhaft schön: Kleider und Accessoires in Königsblau

Rot ist sexy, Schwarz voller Power, Grün nostalgisch – und die Farbe Blau? So genau kann man das nicht definieren. Vielleicht ist es gerade das, was Blau zu einer meiner Lieblingsfarben macht. Als satter Ton und im Mix mit High Heels und glänzenden Stoffen geht sie sogar abends. Mehr aktuelle Eyecatcher in der Königsfarbe seht ihr nach dem Sprung.

Share:
Lesezeit:1 min
purpleglory feiert Geburtstag: Die Highlights aus einem Jahr Accessoires

purpleglory hat Geburtstag! Ein Jahr, in dem ich fast pausenlos über die neuesten Accessoires, Stylingideen, VIP-Styles und meine Lieblingslooks berichtet habe, liegt hinter mir. Und das habe ich vor allem euch, meinen lieben Lesern zu verdanken. Dank euch ist der Blog gewachsen und gediehen. Heute abend stoße ich an auf viele weitere Jahre purpleglory! Die beliebtesten Posts aus einem Jahr purpleglory findet ihr gesammelt nach dem Klick.

Share:
Lesezeit:5 min
Liebling der Woche: Sneaker von Superga

Wie ihr wisst, bin ich wirklich kein Sneaker-Fan. Ich gehe lieber mit Ballerinas, Booties oder Pumps aus dem Haus. Das könnte sich jedoch bald ändern. Denn den klassischen Sneaker von Superga habe ich ins Herz geschlossen. Es könnte also gut sein, dass mein Schuhregal sich demnächst über Zuwachs aus dem Sneaker-Lager freuen darf. Im Moment überlege ich nur noch, welche Farbe am besten aussieht: Weiß, Grün, geblümt, Silber oder Gold?

Share:
Lesezeit:1 min
Grüne Welle: Eva Padberg und ihre Clutch

Am liebsten hätte ich Model Eva Padberg auf der Michalsky StyleNite im Januar ihre Clutch geklaut. Nicht wegen des Inhalts, wegen Geld, Handy oder einer ausverkauften Lippenstiftnuance. Die Clutch von C’est tout selbst an sich hat es mir angetan. In Briefumschlagform, aus grünem Leder und mit Metallbeschlägen trifft sie den Trend und gibt Schwarz-Weiß-Outfits ein wenig Farbe.

Share:
Lesezeit:1 min
Marcell von Berlin-Interview: "Hochwertige Stoffe, klassische Schnitte, nichts Kompliziertes!"

Die Kleider und Taschen des High-Fashion-Labels Marcell von Berlin haben schon seit Längerem mein Herz erobert. Im Januar 2012 präsentierten die Gründer Marcell und Mark die Auftaktkollektion „Born for Fame“. Die ersten Schritte waren erfolgreich, so dass sich die beiden einen festen Kundenstamm aufbauten und die Linie weiter mit viel positiver Resonanz im Wilmersdorfer Showroom präsentieren und verkaufen. Den Herbst fest im Blick brannte ich natürlich darauf, zu erfahren, was es Neues gibt, und unternahm einen Ausflug nach Westberlin. Im Interview verriet Marcell, warum die Basic Collection und die Taschen so beliebt sind, welche Kooperationen geplant sind und wie Marcell von Berlin den Kundinnen in Zukunft auch kleinere Labels näher bringen möchte.

Share:
Lesezeit:8 min
Blogger und ihre Accessoires: Stephanie von Daily Obsessions

Stephanie Tschan lebt in Düsseldorf und ist Geschäftsführerin der Online-Trend-Boutique Daily Obsessions. Zu ihrem Webshop gehört ein toller Fashion- und Beauty-Blog. purpleglory wollte wissen, welche Stephanies Lieblings-Accessoire ist und wo sie sich für Daily Obsessions inspirieren lässt. Die Antworten lest ihr nach dem Sprung im Interview.

Share:
Lesezeit:2 min
Last Minute Shopping: Precious Skins Taschen von Miu Miu

Der Name Precious Skins trifft es auf den Punkt: Die Taschen der Miu Miu Kollektion sind aus wertvollem, echtem Krokoleder gefertigt. Davon mag man halten, was man mag, zum Verlieben schön sind sie allemal. Die Form meines Lieblingsmodells ist dabei sophisticated, die Details sind sparsam aber effektvoll eingesetzt. Würdet ihr eine der beiden Taschen kaufen?

Share:
Lesezeit:1 min
Türkis wie das Meer: Schmuck und andere Accessoires in der Traumfarbe

Es ist nicht das erste Mal, wenn ich jetzt bei der Farbe Türkis ins Schwärmen gerate. Nicht ganz so oft kommt es vor, dass ich euch Schmuck in eben dieser Farbe vorstelle. Türkise, die uns einst an Indianerschmuck erinnerten, haben es 2012 in die Kollektionen zahlreicher Designer und Highstreet-Labels geschafft. Wie würdet ihr den Schmuck tragen? Wie hier in Kombination mit anderen Blautönen oder lieber im Kontrast zu Gelb und Orange?

Share:
Lesezeit:1 min
Orange und Pink: DIE Farben für Tage um die 30 Grad

Gelb ist wirklich nicht meine Farbe. Mit Orange kann ich mich schon viel eher anfreunden. Meine Lieblingsfarbe, wenn ich auffallen möchte, ist jedoch Pink. Wie schön, dass Orange und Pink jetzt im Duo daher kommen. Unsere Augen haben sich an die Farbkombi gewöhnt und so können wir beides beim Styling wild miteinander mixen. Heraus kommt ein Gute-Laune-Look, der uns überall dort begleitet, wo wir uns an Tagen um die 30 Grad am liebsten aufhalten: Ins Schwimmbad, an den See und aufs Boot.

Share:
Lesezeit:1 min
Photo Diary: Meine Woche im Zeichen der Natur

Endlich Sommer! Die Woche wurde es über 30 Grad, und das musste gefeiert werden. Ich führte meine Ballerinas, Zehensandalen und Sommerkleider aus. Passend zu meinen Trips an See und Park griff ich automatisch zur Farbe Grün. Mein Highlight war ein Styling mit viel Farbe und echten Blumen im Haar, das mir die Visagistin Alexandra Jank verpasste. Alle Bilder seht ihr nach dem Klick!

Share:
Lesezeit:1 min
Sommerarmbänder von Lesvar: Welches soll ich nur bestellen?

Lesvar macht Schmuck, der vor Farbe nur so strahlt und zusätzlich die nötige Prise Glamour hat. Nun stehe ich kurz davor, mir eins der Armbänder aus der aktuellen Kollektion zu bestellen. Die Entscheidung fällt schwer, daher freue ich mich über jeden Tipp: Welches Armband findet ihr am schönsten: ein geflochtenes, ein Makramee-Modell oder soll ich sie gleich zu mehreren am Handgelenk tragen?

Share:
Lesezeit:1 min
Mailand Catwalk: Ter et Bantine zeigen feine Krägen und etwas andere Dandyschuhe

Das italienische Label mit dem wohlklingenden Namen ist immer für eine Überraschung gut. Auch die Kreationen für die aktuelle Frühjahr/Sommer-Saison überzeugten wieder mit konstruierten Schnitten und einer Prise Ironie. Auf dem Laufsteg zu sehen waren einzelne Hemdkrägen zu Kleidern kombiniert, Perlenketten, die den sonst so minimalistischen Outfits Eleganz einhauchen, und Dandyschuhe mit dem gewissen Etwas.

Share:
Lesezeit:1 min
Into the Future: So funktioniert Colourblocking im Sommer 2012

Colourblocking ist längst kein Geheimtipp mehr. Während sich internationale Designer schon von dem Trend verabschiedet haben, gibt es aber durchaus noch Potential für zeitgemäße Stylings. Ein Look gewinnt nämlich, wenn Extravaganz, Coolness und Farbe satt aufeinander treffen. Grundlage dieser beiden Looks sind farblich eher zurückhaltende Kreationen der Designerin Tanja Steuer für ihr Label Ta-ste, das ich euch bereits im Oktober vorgestellt habe (hier geht’s zum Artikel).

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week: Best Buy zwischen Show und Party

Was tut man, wenn schnell eine neue Clutch her muss, die Fashion Week einem aber kaum Zeit zum Shoppen lässt? Man stattet H&M eine Stippvisite ab. Zwar habe ich mir aus bekannten Gründen schon tausend Mal vorgenommen, nichts mehr bei der Kette zu kaufen, aber ich kann einfach nicht vorbei gehen. Und wenn ich einmal im Laden bin, schaffe ich es auch nicht mit leeren Händen heraus. Geht es euch genauso?

Share:
Lesezeit:1 min
Schön edel: Accessoires, die dem Trenchcoat alle Ehre machen

Natürlich kann man den Trenchcoat ganz leger zu Jeans und Stiefeln überwerfen. Dazu eine braune Tasche, die Haare aus dem Gesicht frisiert – fertig ist der Look für Alltag und Casual Friday. Manchmal aber verlangen bestimmte Anlässe, ein Geschäftsessen oder ein Event, einen eleganteren Auftritt. Auch hier kommt der klassische Mantel, der sich bestens für Sommertage unter 20 Grad eignet, zum Einsatz. Stilsicher wirkt er im Einklang mit hochwertigen Accessoires, die teils im Art déco-Stil, teils mit Animal-Prägung daher kommen.

Share:
Lesezeit:2 min
Page 2 of 3123