CoutureOne Designer Ariane Schilling: "The Best I Relax on our Finca at Ibiza"

Farbenfroh, figurbetont und glamourös – ich liebe die Abendkleider des Labels CoutureOne. Designerin Ariane Schilling kreiert Kleider für den großen Auftritt und solche, um sich jeden Tag besonders zu fühlen. Im Interview fragte ich sie nach ihrer Inspirationsquelle, ihrem liebsten Ort der Entspannung und dem Inhalt ihrer Tasche.

purpleglory: Deine Kollektion im Sommer 2014 ist wieder typisch CoutureOne. Was genau macht aus deiner Sicht den Stil deiner Mode aus?

Ariane: Glamour und Weiblichkeit, wobei das für mich eins ist. Man muss mit sich im Einklang sein, sich selbst gefallen, um sich wohl zu fühlen und dementsprechend auf das Umfeld zu wirken. Sexy kann man nur aus sich selbst heraus sein, und das möchte ich mit meinen Kleidern unterstreichen. Frauen, die zu sich und ihrer Weiblichkeit stehen, sind meine Kundinnen.

purpleglory: Ich habe gehört, dass du sehr gerne reist. Welche Metropolen inspirieren dich und von wem könnten sich die Deutschen modetechnisch etwas abgucken?

Ariane: Die Italiener sind sehr modeaffin und ihr Geschmack und Stil sprechen mich an, weshalb ich gerne auch die Modemessen in Mailand besuche. Und da wir gerade die Fußball-WM feiern: Der brasilianische Style ist für mich sexy, feminin, sehr bunt und vor allem figurbetont.

purpleglory: Was ist deine Lieblingsstadt und warum?

Ariane: Da kann ich mich gar nicht festlegen, ich hatte die Möglichkeit, schon in vielen Großstädten zu leben, und habe immer meine Liebe zu der jeweiligen Stadt entdeckt – dementsprechend mag ich viele Ländern und Städte aufgrund bestimmter Eigenschaften.

purpleglory: Hättest du 2-3 Geheimtipps für die purpleglory Leser, wo man auf Reisen am besten essen, feiern und shoppen gehen kann?

Ariane: Meine Tipps für Reisende wären auf jeden Fall einmal shoppen am Platz Jemaa el Fna in Marrakesch, dort findet man viele Besonderheiten.  Ein Geheimtipp zum Essen wäre zum Beispiel das Casa Colonial auf Ibiza, und ein Sundowner im 360° in Dubai.

purpleglory: Und wo kannst du am besten relaxen?

Ariane: Am besten entspanne ich auf unserer Finca auf Ibiza, wo ich auch zum größten Teil aufgewachsen bin. Dort kann ich abschalten. Die Insel bietet immer wieder neue Inspirationen, die ich in meinen Entwürfen für die jeweilige Sommerkollektion  einbringe.

purpleglory: Angenommen, du könntest deinen Beruf als Designerin aus irgendeinem Grund nicht mehr ausüben, welcher Job würde dich erfüllen?

Ariane: Ich übe meinen Traumjob  aus. Müsste ich mich aber umorientieren, wäre ich wahrscheinlich wieder im Bereich Public Relations tätig.

purpleglory: Was hast du immer dabei? Was befindet sich zum Beispiel jetzt gerade in deiner Tasche?

Ariane: Der Inhalt meiner Tasche ist eigentlich sehr übersichtlich. Was ich immer dabei habe, sind mein iPad mini und mein iPhone, damit ich den Überblick über meine Termine behalte, Inspirationen festhalten kann, und für Präsentationen bei  Kundenterminen. Eine Flasche Wasser, ein Taschenmesser, Kopfhörer und ein Pflegestift von Clinique gehören allerdings auch zu meiner “Grundausstattung”.

Ariane, vielen Dank für das Interview – ich bin jetzt schon gespannt auf die nächste Kollektion!

Colorful, glamouros and very sexy: I love the evening gowns by CoutureOne. In the interview I asked designer Ariane Schilling where she gets inspired, which cities she likes most and what are the contents of her bag.

purpleglory: Your SS 2014 collection is typical for CoutureOne. What exactly describes your style?

Ariane: Glamour and femininity, which to me are the same thing! One should be in harmony with one’s self. Being comfortable with who you are is the most beautiful interaction with the environment. Sexy comes from within and with my clothing I hope to support that. Women that are in tune with their femininity are my customers.

purpleglory: You travel a lot. Which cities are most inspiring and which nation has the best style from your point of view?

Ariane: The Italians are very fashionable. I like their style and taste in fashion and therefore I like to travel to Milan for the fashion shows. Speaking of the WM: I would describe the Brazilian style as sexy, feminine, very colourful and voluptuous.

purpleglory: Which city do you like most?

Ariane: That’s difficult to determine… I had the possibility to live in quite a lot of global cities and always fell in love with each city in some way- therefore I like many cities for their individual characteristics.

purpleglory: Could you give us 2-3 insider tips where are the best places to relax, to go out and for shopping?

Ariane: My insider tip for shopping would definitely be the Plaza Jemaa el Fna in Morroco, where one can find many special, and unique ‘pieces’. Another insider tip, for a nice dinner, would be Casa Colonial in Ibiza and a sundowner at 360° in Dubai.

purpleglory: And where can you relax best?

Ariane: The best place for me to relax is at our Finca in Ibiza, where I partly grew up. There I can escape the hectic and let go. The island offers new inspiration, which I include when designing my summer collections.

purpleglory: If you didn’t work as a designer anymore, which job would you have?

Ariane: I’m living my dream. If I had to give up this dream, I would probably go back to working in public relations. 

purpleglory: What do you always have with you? Which are the contents of your bag?

Ariane: The contents of my bag are quite clear. I always bring my iPad mini and my iPhone in order to keep track of/ manage my appointments, to capture inspiration and for presentation purposes when meeting up with clients. A bottle of water, a pocket-knife and a skin care product from Clinique are all part of my “basics”.

Ariane, thank you so much for the interview! I am already looking forward to the next collection!

 

 

 

Ariane Schilling 

Share:
Lesezeit:4 min
Pick of the Day: Tropical Print Denim Shirt

Jeanshemden müssen nicht immer einfarbig sein, wie die Marke Kookaï nun beweist. Zum herkömmlichen Blue Denim gesellt sich bei dieser Bluse ein Print mit Palmenblättern. Er verleiht dem Hemd auf dezente Weise einen Hauch Exklusivität. Wirkt exotisch, modern und erfrischend anders!

Share:
Lesezeit:1 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Sal y Limon Showed Jewelry at Bread & Butter

Es kommt selten vor, dass mir die komplette Kollektion einer Marke gefällt. Oft sind es Einzelteile, die ich mir in den Schrank wünsche. Bei Sal y Limon ist das anders. Für die Armreifen des Schweizer Labels würde ich glatt meine ganze Kommode frei räumen. Denn auf ein Stück kann und mag ich mich nicht festlegen.

Share:
Lesezeit:2 min
Berlin Fashion Week SS 2014: Crochet Ornaments at Issever Bahri

Eins meiner liebsten Highlights auf der Mercedes-Benz Fashion Week ist Saison für Saison die Präsentation von Issever Bahri. Seine wohl schönste Kollektion zeigte das Label für Frühjahr/Sommer 2013. Doch auch die Kollektion für 2014 kann sich sehen lassen, wie die Installation gestern im Zelt am Brandenburger Tor bewies.

Share:
Lesezeit:1 min
Pull & Bear Opening Berlin: The New Store Near Kurfürstendamm

Tauentzienstraße 13 lautet die Adresse, an der ab sofort zwei neue Young-Fashion-Stores zu finden sind: Pull & Bear und Forever 21. Gestern war ich beim Opening der ersten deutschen Filiale von Pull & Bear. Der Store kann sich sehen lassen. Denn nicht nur die Mode begeistert hochsommerlich mit Shorts, Print-Shirts und schönen Accessoires, auch die Ladeneinrichtung ist kaum zu toppen.

Share:
Lesezeit:2 min
German Press Days in Berlin: Annabelle Mandeng von Wanawake im Interview

Als Moderatorin ist sie den meisten bekannt, doch seit drei Jahren hat Annabelle Mandeng zudem ein eigenes Taschenlabel: Wanawake. Vor allem die Clutches zum Wenden sind sehr erfolgreich und haben es bereits ins KaDeWe geschafft. Auf den German Press Days hatte ich jetzt die Gelegenheit, ein Interview mit Annabelle zu führen. Was sie selbst über ihre Taschen denkt und für die Zukunft vor hat, lest ihr nach dem Sprung.

Share:
Lesezeit:7 min
Liebling der Woche: Besticktes Portemonnaie von Darling

Der Newsletter von Karstadt hat mich heute glücklich gemacht. Denn durch ihn habe ich das Fashion-Label Darling entdeckt. Die Mode und Accessoires leben für die Romantik und sind mit den schönsten Blumen-Prints und aufwändigen Details verziert. Dieses Portemonnaie ist das beste Beispiel. Und auch die ebenfalls floral bestickten Ledertaschen möchte ich euch nicht vorenthalten.

Share:
Lesezeit:1 min
Tuchparade bei Passigatti: Weil wir abstrakte Muster lieben

Streublümchen und klassische Polka Dots kann jeder, hat sich anscheinend Passigatti gedacht und eine Reihe neuer, wunderschön gemusterter Tücher herausgebracht. Und für alle ist das eine, ganz besondere Lieblingstuch dabei: Modern mit Inka-Muster, feminin mit Pünktchen in Pastell oder crazy mit bunten Federn.

Share:
Lesezeit:1 min
30. Geburtstag: Das Sonnenbrillen-Label Police feierte in Mailand

Police, bekannt für den urbanen Lifestyle seiner Produkte und darunter vor allem für seine Sonnenbrillen, feierte kürzlich 30-jähriges Bestehen. Zum Geburtstag präsentierte das Brand im Rahmen seiner Wohltätigkeitsinitiative Looking Beyond eine Special Eyewear Edition und einen Fotoband des gefeierten italienischen Fotografen Giovanni Gastel. Bilder und ein Video des Events seht ihr nach dem Sprung.

Share:
Lesezeit:1 min
Am Strand und unter Palmen: Die Fotos vom Hallhuber-Shooting in L.A.

Palmen dienten bereits als Hintergrund für mein purpleglory-Shooting, in dem ich die Musthaves in Koralle zeigte. Für die neuesten, femininen Stücke aus dem Hause Hallhuber sind sie unabdinglich. Los Angeles bot die Kulisse für das Spring/Summer-Shooting der Marke Hallhuber, geshootet wurde in der weltberühmten Sheats Goldstein Residence, auf dem Abbot Kinney Boulevard und in Venice Beach.  Und da alle Bilder der niederländischen Fotografin Annemarieke van Drimmelen unnachahmlich schön geworden sind, habe ich die meisten für euch in einer XL-Galerie versammelt. Viel Spaß!

Share:
Lesezeit:1 min
Liebling der Woche: Strandtasche von Marina Yachting und das Outfit dazu

Es gibt News von Marina Yachting! Die Marke bleibt ihrem Stil treu und hat eine Kollektion mit neuen maritimen Kleidungsstücken und Accesoires auf den Markt gebracht. Dank der Farben Navyblau und Weiß sowie casuallastiger Schnitte sind sie wie geschaffen für den Urlaub an der See. Besonders diese Tasche hat es mir angetan, weshalb ich ihr heute die Auszeichnung „Liebling der Woche“ verleihe!

Share:
Lesezeit:1 min
Hanan Hallati: "Schmuck sollte nie verkleiden!"

Angefangen hat alles mit einer Dirndl-Kette, die Hanan Hallati für das Münchener Oktoberfest entwarf. Schnell fasste die Designerin Fuß und es folgte ihre Marrakech-Kollektion mit ausgefallenem Ethno-Schmuck. Dass sie auch eleganten Schmuck für jeden Anlass entwerfen kann, beweist sie mit ihrem neuen, gleichnamigen Label Hanan Hallati.

Share:
Lesezeit:1 min
Jeans aus Leidenschaft: Das Kampagnenvideo von G-Star

Es gibt wohl kaum ein Jeanslabel, das ich lieber mag als G-Star. Die Hosen sitzen einfach perfekt und es gibt sowohl sportliche als auch elegantere Style, Röhren als auch Styles mit Schlag, Jeans aus weichem, gewaschenem Denim als auch aus beschichteten Materialien. Neu ist das Kampagnenvideo von Elektro-Musikproduzent Skrillex, das er eigens für G-Star produzierte.

Share:
Lesezeit:1 min
Cammello Maculato Lingerie: Zart, romantisch, unaufdringlich

Wer von uns hat nicht schon einmal davon geträumt, eine Prinzessin zu sein und im Elfenbeinturm zu wohnen, mit einem riesigen Himmelbett im Zimmer! Cammello Maculato hat die passenden Dessous und Nachtwäsche dazu. Die Sets, Trägertops und Nachthemden wirken weiblich und sinnlich, bleiben dabei aber unaufdringlich.

Share:
Lesezeit:1 min
Video aus London: Wie bei Karen Millen eine Kollektion ensteht

Sportlich und elegant, modern und subtil, inspiriert von Sixties und Futurismus: Die Mode von Karen Millen lässt unsere Herzen höher schlagen. Zum Auftakt der Saison beschert uns das Label einen exklusiven Einblick in den Designprozess im Londoner Headquarter. Wie arbeiten eigentlich die Designer, wie entsteht ein Kleid und wie laufen die Vorbereitungen für die Präsentation einer Kollektion ab? All das seht ihr nach dem Sprung.

Share:
Lesezeit:1 min
Weiterhin Musthaves: Plateau Ankle Boots von Jeffrey Campbell

Unter dem Motto „Life’s a Catwalk“ launcht Jeffrey Campbell seine Frühjahr/Sommer-Kollektion. Wie in den vergangenen Saisons dominieren Schnürstiefeletten mit Plateau das Bild. Aber auch Sneaker mit breiten Sohlen und auffälligen Details wie schillernden Nieten sind dabei und bieten das Passende für alle, denen auf den High Heels der Marke schwindelig wird.

Share:
Lesezeit:1 min
Julia Heuse lud zum Launch ihres Labels in den Oukan Concept Store

Am vergangenen Freitag gab es gleich zwei Dinge, die ich für mich entdeckte: Das eine war der Oukan Concept Store als Shopping-Destination. Das andere das neue Label Julia Heuse. Der Store liegt in einer Seitenstraße der Friedrichstraße und man kommt nicht einfach dort vorbei, Insider dagegen finden gezielt dorthin. Denn neben der beeindruckenden, japanisch inspirierten Architektur bietet das Geschäft Fashion und Accessoires verschiedener internationaler Marken, die wir nicht überall bekommen, die aber wie keine anderen den typischen Berlin-Mitte-Style verkörpern. Zu den Brands gehört nun auch Julia Heuse.

Share:
Lesezeit:2 min
Das Blumenkleid: Nicht nur bei Lena Hoschek ein Musthave im Frühling

Saison für Saison fiebern wir der Lena Hoschek-Show auf der Berlin Fashion Week entgegen. Und das hat zwei Gründe: Zum einen sind ihre Kreationen völlig anders als die der übrigen Designer. So entführt sie ihr Publikum mit ausgestellten Röcken in die 50er-Jahre oder mit Hilfe farbintensiver Prints nach Bella Italia. Zum anderen finden sich wahre Musthaves in den Kollektionen. Diese Saison sind es Kleider mit Blumenprints. Andere Labels tun’s ihr nach, doch mir sind die Varianten von Lena Hoschek nach wie vor am liebsten. Welches Kleid findet ihr am schönsten?

Share:
Lesezeit:1 min
Cardigans, die zuverlässigsten Partner der Welt

Eigentlich ist es ja noch zu kalt für all die schönen Frühlingssachen, die jetzt in den Läden hängen. In der richtigen Kombination können wir sie aber zum Glück jetzt schon tragen. Transparente Blusen, glänzende Tops und bestickte Shirts kommen gut zur Geltung, wenn sie von einem Cardigan begleitet werden. Also her mit den gemütlichen Strickjacken, denn sie lassen nicht nur den Blick frei auf unsere neuen Oberteile, sondern haben noch einen weiteren Vorteil: Wetterumschwünge wie in dieser Woche machen sie problemlos mit.

Share:
Lesezeit:1 min
Superga: Rita Ora löst Testimonial Alexa Chung ab

Die britische Sängerin Rita Ora ist ab sofort das neue Testimonial von Superga und folgt damit auf It-Girl Alexa Chung. Ihre drei ersten Singles landeten auf Platz 1 und ihr Look, ein glamouröser Streetwear-Mix, fällt mal richtig auf. Ich finde, Rita Ora hat definitiv mehr Style als ihre Vorgängerin und passt auch viel besser zur Marke. Was meint ihr?

Share:
Lesezeit:1 min
Page 1 of 212