Kaum war ich aus Amsterdam zurück, stand das Blogger-Event von Pippa&Jean an. Da ich schon länger Fan des Labels und des Konzepts dahinter bin (dazu später mehr) und den Schmuck liebe (sind diese Pippa&Jean-Ohrringe nicht schön?!), war natürlich sofort klar, dass ich bei diesem Event zwischen Verreisen und Fashion Week trotz vollgepacktem Kalender unbedingt dabei sein wollte.

Im Dachgeschoss in Kreuzberg warteten dann in einem gemütlich eingerichteten Showroom Sekt und Buffet, ein Plausch in heimeliger Wohnzimmeratmosphäre sowie die eigentlichen Stars des Abends, die Dreamees auf mich und die anderen Bloggerinnen, darunter Sue, Marie und Stephie.

Welcher Blogger freut sich nicht über eine Begrüßung dieser Art?!

Welcher Blogger freut sich nicht über eine Begrüßung dieser Art?!

Nun fragt ihr euch sicher, was es mit dem Wort Dreamee auf sich hat. „Mit den Dreamees könnt ihr eine Geschichte erzählen und euch selbst oder einem Menschen, der euch wichtig ist, ein ganz besonderes, persönliches Geschenk machen“, erklärte uns Annette-Albrecht-Wetzel, Geschäftsführerin und Creative Director der Schmuckmarke Pippa&Jean. Es handelt sich um klitzekleine Icons, ähnlich wie wir sie von Thomas Sabo kennen. Nur funktionieren sie nicht etwa als Anhänger, sondern kommen in einem durchsichtigen Medaillon zur Geltung.

Unglaublich große Auswahl bei den Dreamees

Unglaublich große Auswahl bei den Dreamees

Das schönste dabei ist, dass man sich sein Schmuckstück selbst zusammenstellen kann. Ich hätte Ideen für Dutzende Ketten gehabt, entschied mich dann aber doch für eine Kette zum Selbertragen. Und die steht unter dem Motto Strandurlaub, was auch sonst 😉 Ein High-Heel hat es trotzdem ins Medaillon geschafft!

Die Einzelteile sind gewählt, nun geht's ans Basteln!

Die Einzelteile sind gewählt, nun geht’s ans Basteln!

Mit dieser persönlichen Kette habe ich nicht nur meinen Traum vom Reisen immer bei mir, sondern unterstütze auch das Konzept hinter Pippa&Jean. Man kann den Schmuck zwar auch im Online-Shop ergattern, doch im Vordergrund stehen die Karrieren etlicher Frauen, die als Botschafterinnen den Schmuck von Pippa&Jean wiederum an andere Frauen verkaufen. Daher bezeichnet sich das Label auch als Social Selling Community und rückt den Traum der Selbstständigkeit in greifbare Nähe. Man stelle sich das vor wie eine Tupperparty, nur eben für Schmuck.

Mein fertiger Anhänger

 Mein fertiger Anhänger

Auf den Fotos seht ihr ‚mein‘ Design, und ja, ich gebe zu, es sind ganz schön viele Dreamees in dem goldenen Anhänger versammelt! Meinen Look vom Event habe ich euch ja schon auf purpleglory (hier klicken) gezeigt. Natürlich werde ich euch auch meine persönlich zusammengestellte Kette in dem einen oder anderen Outfit-Post in Zukunft präsentieren. Denn ich bin mir sicher, dass ich meinen Traum von Sonne, Freiheit, Strand und Meer mehr als einmal mit mir herumtragen werde.

*** Short English version***

Between my trip to Amsterdam and Fashion Week Berlin there took place an event that I didn’t want to miss. It was the blogger event by Pippa&Jean, the jewelry brand and social selling community. We created our personal necklace with the new dreams, some icons that express our story or our dream. I put holiday symbols and a high-heel into my medallion, which stands for my dream of travelling and freedom. Just look at the photos – do you like this jewelry?

Share:
Written by purpleglory
purpleglory ist ein Style Advice Blog für Frauen mit News, Styling-Tipps, eigenen Outfits und persönlichen Posts rund um aktuelle Fashion-Themen. purpleglory inspiriert und bietet Ideen für den Alltag, die schön machen und vor allem Spaß machen. Seit 2012 ergänzt die eigene Schmucklinie @purplegloryjewelry mit handgefertigten Unikaten den Blog. Hinter purpleglory steckt Bloggerin Katrin, die diesen Blog vor über sechs Jahren aus ihrer Leidenschaft für die Mode und das Schreiben heraus ins Leben gerufen hat und regelmäßig vor kreativen Ideen übersprudelt.