Richtig ausmalen konnte ich mir die türkische Metropole nicht. Bis ich zum ersten Mal für ein Wochenende in Istanbul war (hier, hier und hier lest ihr mehr von meinem Istanbul-Kurztrip). Schon die Fahrt vom Flughafen in die Stadt bei strahlendem Himmel und 25 Grad am Morgen war ein Erlebnis. Ich sah ein paar Villen, dahinter Hochhäuser (20 Stockwerke sind hier nichts – es gibt Gebäude mit 50 Etagen) und immer wieder die Minarette der Moscheen hervorblicken. Und zwischendrin viel, viel Wasser…

Die türkische Metropole hat mich so gepackt, dass ich nun innerhalb von kurzer Zeit zum zweiten Mal Urlaub in Istanbul mache. Dieses Mal habe ich das Glück, etwas länger bleiben zu können. Ich sauge alle Eindrücke in mich auf, gewinne neue und verliebe mich jeden Tag neu in diese Stadt auf zwei Kontinenten, die so voller Kontraste ist.

Ein bisschen Schuld an meinem Urlaub in der Türkei trägt ja auch das deutsche Wetter. Ende August und schon unter 20 Grad! Kein Wunder also, dass ich als Sonnenkind in den Süden fliehe. Hier begrüßen mich Tag für Tag blauer Himmel, Sonne und Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad.

Was ich in den nächsten Wochen in Istanbul machen werde, berichte ich natürlich immer wieder hier auf purpleglory. Es wird ein Mix aus Sightseeing, Party und natürlich, wie es sich für eine Fashion-Bloggerin gehört, Shopping sein. Ihr dürft also gespannt sein.

Den Anfang machen zwei Fotos, die aufgenommen wurden, kurz bevor ich mich ins Nachtleben von Istanbul gestürzt habe. Ich trage darauf ein schwarzes Kleid aus Spitze von H&M und Lipgloss von Kiko. Von welcher Marke der Nagellack stammt, kann ich euch leider nicht sagen, weil sie mir den bei einer Maniküre hier in der Nähe verpasst haben.

Next-Stop-Istanbul-1 Next-Stop-Istanbul-2

Auf dem Hinflug nach Istanbul, Sonnenuntergang über den Wolken inklusive:

Next-Stop-Istanbul-3

Die asiatische Seite von Istanbul – hier leben die meisten Einwohner der Stadt:

Next-Stop-Istanbul-4

Am dritten Tag zog ich mitsamt meinem Gepäck auf die europäische Seite. Und das ist der Blick aus meinem Fenster (im Hintergrund seht ihr den Bosporus und allerlei Sehenswürdigkeiten, über die ich an anderer Stelle noch berichten werde):

Next-Stop-Istanbul-View

I could not really imagine how the Turkish metropolis would me like until I was in Istanbul for the first time. Already the trip from the airport into the city with bright sky and 25 degrees in the morning was an experience. I saw a few villas, behind them skyscrapers (20 stories are nothing here – there are buildings with 50 floors) and from time to time the minarets of the mosques. And in between lots and lots of water … 

The Turkish city is so amazing that I went on my second vacation there several days ago. This time I am lucky enough to be able to stay a little longer. There are so many new impressions that I fall in love with this city on two continents every day again. 

It was a bit the German weather which let me escape into South. The end of August and already below 20 degrees in Berlin! Here I have blue sky every day, sun and temperatures between 25 and 35 degrees. On the photos you can see me just before I went out into the night life of Istanbul. I was wearing a black lace dress from H&M and lip gloss from Kiko. The last two photos show the view on the city, one on the Asian side and one on the European one.

I will keep you updated about my activities during the next days in Istanbul. It will be a mix of sightseeing, going out and of course a bit of shopping. 

 

Share:
Written by purpleglory
purpleglory ist ein Style Advice Blog für Frauen mit News, Styling-Tipps, eigenen Outfits und persönlichen Posts rund um aktuelle Fashion-Themen. purpleglory inspiriert und bietet Ideen für den Alltag, die schön machen und vor allem Spaß machen. Seit 2012 ergänzt die eigene Schmucklinie @purplegloryjewelry mit handgefertigten Unikaten den Blog. Hinter purpleglory steckt Bloggerin Katrin, die diesen Blog vor über sechs Jahren aus ihrer Leidenschaft für die Mode und das Schreiben heraus ins Leben gerufen hat und regelmäßig vor kreativen Ideen übersprudelt.