Bluse, Rock und High-Heels – so sieht mein Alltagsoutfit üblicherweise aus. Zugegebenermaßen trage ich diesen Look natürlich nicht tagein, tagaus. Gerade zu Hause und für den Gang zum Supermarkt siegt oft die Bequemlichkeit und ich greife zu Streetwear mit Jeans. Wie ich einen Kompromiss zwischen schick und komfortabel gefunden habe, lest ihr nach dem Sprung.

Auf Kosten eines einheitlichen, modernen Outfits soll mein Wunsch nach praktischer Kleidung natürlich nicht gehen. Also habe ich mich während der letzten Tage ausgiebig mit Streetwear beschäftigt. Bisher trug ich Röhrenjeans immer mit Pumps oder Sandaletten. Wenn man lange Beine hat, gehen aber auch Ballerinas oder Sneakers dazu. Und da wären wir auch schon beim Thema: Sneakers sind für mich Schuhe, die ins Fitness-Studio gehören, nicht aber in den Alltag. Im Berufsleben und in der Freizeit sind sie für mich ein No-go. Nun habe ich das zweite Outfit versuchsweise um Sneakers ergänzt, da mir alles andere zu aufgetakelt wirkte. Pinke Barbie-Pumps passen einfach nicht zu solch einem sowieso schon auffälligen Style. Vielleicht hatte ich ja ein gutes Auge für die richtigen Sneakers und euch gefällt die Kombination?

Ans erste Outfit werde ich mich wohl auch als erstes wagen, da es relativ dezent ist mit neutralen Farben. Jeans und Jeans habe ich bisher selten zusammengetragen und werde auch weiterhin den Allover-Look mit Blue Jeans meiden. Aber ich finde, im Zusammenspiel wirken diese Jeansjacke und die Dark Denims wirklich gut. Statement-Shirts, wahlweise in Grau oder Weiß, sorgen für den Streetwear-Touch und die Goldtasche bei allem Understatement für einen Hauch Noblesse. Übrigens habe ich mich bei beiden Outfit-Zusammenstellungen auf bestimmte Marken beschränkt: Vero Moda bzw. Patrizia Pepe.

Alltagslook von Vero Moda



Sportliche Extravaganz von Patrizia Pepe



Share:
Written by purpleglory
purpleglory ist ein Style Advice Blog für Frauen mit News, Styling-Tipps, eigenen Outfits und persönlichen Posts rund um aktuelle Fashion-Themen. purpleglory inspiriert und bietet Ideen für den Alltag, die schön machen und vor allem Spaß machen. Seit 2012 ergänzt die eigene Schmucklinie @purplegloryjewelry mit handgefertigten Unikaten den Blog. Hinter purpleglory steckt Bloggerin Katrin, die diesen Blog vor über sechs Jahren aus ihrer Leidenschaft für die Mode und das Schreiben heraus ins Leben gerufen hat und regelmäßig vor kreativen Ideen übersprudelt.