How to Get a Brighter Smile

Das Outfit kann noch so sorgfältig kombiniert sein, die Haare noch so frisiert, das Make-up noch so makellos – alles verliert sofort, wenn das Lächeln nicht stimmt. Nicht jeder ist mit tadellos weißen Zähnen gesegnet, aber es gibt einiges, was man dafür tun kann. Heute möchte ich euch ein paar Tricks für ein strahlendes Lächeln verraten…

Regelmäßig zur Zahnreinigung

Als mir die Prophylaxeassistentin bei meinem Zahnarzt zeigte, wie die Ablagerungen an meinen Zähnen unter dem Mikroskop aussehen, wieviele Viecher da eigentlich herumwimmeln, war ich geschockt. Seitdem gehe ich regelmäßig zur Zahnreinigung, jedes halbe Jahr oder manchmal auch öfter. Dabei werden Ablagerungen beseitigt, die Zahnzwischenräume gereinigt und die Zähne poliert. Vor Karies und Parodontose brauche ich keine Angst mehr zu haben. Und das alles für rund 60 Euro. Wer privat versichert ist oder eine Zahnzusatzversicherung hat, braucht sogar überhaupt nichts zu zahlen.

„Viele Zahnzusatzversicherungen beinhalten heute zwei Mal jährlich die Inanspruchnahme einer professionellen Zahnreinigung“, rät der Spezialist des Portals www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com Lars Krüger. „Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass diese Leistung nicht auf eine bestimmte Erstattungshöhe begrenzt ist. Ein Tarifvergleich lohnt sich demnach, um später nicht in die eigene Tasche greifen zu müssen.“

Wovon ich euch an dieser Stelle abraten möchte, ist ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt. Ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht, meine Zähne sind dadurch extrem Kälte- und Hitze-empfindlich geworden.

Die passende Lippenstiftfarbe

Wie die Zähne aussehen, hängt nicht zuletzt vom Lippenrot ab. Warme Töne lassen sie ganz anders wirken als kühle Töne. Wer sowieso schon gelbliche Zähne hat, sollte also kein gelb- oder orange-stichiges Rot wählen, sondern lieber zu Weinrot oder Pink greifen. Geht das Zahnweiß jedoch ins Bläuliche, würde ich vor allem Töne wie Apricot oder Rotbraun empfehlen. Natürlich kommt es auch ganz auf den Typ Frau an, aber die Zähne wirken mit den verschiedenen Lippenstiftfarben ganz anders, ihr werdet es sehen.

Richtig ernähren

Ich versuche, bei meiner Ernährung darauf zu achten, dass sie vor allem aus Getreideprodukten, Obst und Gemüse besteht. Erst danach kommen Milchprodukte, Fleisch und Schokolade. Für ein gesundes Aussehen ist das schon einmal essentiell. Doch es gibt auch Laster, die meine Zähne widerspiegeln. So trinke ich für mein Leben gerne Cappuccino (wie ihr auch auf meiner Facebook-Fanpage sehen könnt) und grünen Tee. Koffein und Teein machen nun leider die Zähne gelb, darum sollte man hinterher auch immer ein Glas Wasser trinken. Und natürlich Zähneputzen nach jeder Mahlzeit nicht vergessen!

Niemals: Zuhause in die Trickkiste greifen

Backpulver, Zitronensaft oder Salz? Bloß nicht, denn damit schmirgelt ihr mit der Zeit nur den Zahnschmelz ab und die Zähne können im Gegenteil noch dunkler werden. Das geschieht sobald die darunter liegende Schicht, das Dentin sichtbar wird. Aus demselben Grund sollte man auch auf Zahnpasta, die extra weiße Zähne verspricht, verzichten.

Ein strahlendes Lächeln ist so wichtig für ein tolles Aussehen! Die Haare wurden übrigens mit Hilfe des NIVEA Styling Mouse Volume Sensation zu einem voluminösen Zopf frisiert * A bright smile is a must for looking great. The hair is styled with NIVEA products. Photo: beautypress.de – NIVEA 

Artdeco Dita Von Teese Lipstick. Photo: beautypress.de

Manhattan

The outfit may be wonderfully combined, the make-up perfect and the hair styled well – everything loses immediately if the smile isn’t bright. Not everyone is blessed with perfectly white teeth, but there are some things you can do for it. Today I want to tell you a few tricks for a beautiful smile …

Regular Dental Cleaning

When my dentist showed me under the microscope what is between my teeth, I was actually shocked. Since then, I regularly go for teeth cleaning at least every six months. The deposits are removed, the teeth are cleaned and polished. So I am not afraid of caries and periodontal anymore. And all for around 60 euros. Who is privately insured or has a dental insurance, even needs nothing to pay.

„Many dental insurance companies contain twice a year a professional teeth cleaning,“ says Lars Krüger from www.zahnzusatzversicherungen-vergleich.com. „However, it should be ensured that this power is not limited to a certain level of reimbursement. A collective comparison is worthwhile, therefore, to later not having to reach into your own pockets.“

What I would like to advise you at this point, is: Don’t go to a professional whitening at the dentist. I have had bad experiences with it, my teeth have become more cold and heat-sensitive.

The Right Lipstick Color

How the teeth look like also depends on the lipstick you are using. Warm tones can quite have a different effect than cool tones. If you already have yellowish teeth, you shouldn’t choose a yellow- or orange-red hue, better would be wine red or pink. If the teeth appear a bit bluish, I would recommend especially shades like apricot or red-brown. Of course, it depends also on the type of woman you are, but the teeth‘ color varies a lot with the different colors of lipstick, you will see it.

Eat Well

My nutrition consists mainly of cereals, fruits and vegetables. And after that come milk products, meat and chocolate. For a healthy look that is essential. But there are drinks that have bad effects on my teeth, for example I love cappuccino (as you can see on my Facebook fan page) and green tea. Caffeine and theine do, unfortunately, make yellow teeth, so you should afterwards always drink a glass of water with the hot beverage. And of course, brushing your teeth after every meal to remember!

Never: Homemade Whitening Products

Baking soda, lemon juice or salt? Just don’t do it, because that destroys the enamel and with the next layer under the enamel they can look even darker. For the same reason you should also forget about toothpaste that promises extra white teeth, it doesn’t work!

 

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *