Berlin Fashion Week Shows * Tag 3

Während an Tag 1 und Tag 2 der Berliner Modewoche für mich Events statt Modenschauen anstanden, zog es mich gestern schließlich ins Zelt. Ich sah mir einige Berlin Fashion Week Shows an, die eindrucksvollsten zeige ich euch heute auf purpleglory. Anja Gockel eröffnete mit ihrer Catwalk-Show um kurz nach 10 den Tag, nachmittags präsentierte Rebekka Ruétz ihre Frühjahr/Sommer-Kollektion für 2016. Hier sind meine Eindrücke.

Anja Gockel überraschte mich dieses Mal sehr. Die Kollektion trug ihre Handschrift, die Cuts jedoch waren eine Spur sexier, die Materialien viel raffinierter als sonst. Sieht man über glänzende Blazer und Etuikleider hinweg, hat mich die Kollektion absolut begeistert. Besonders schön: Großflächige Blumenprints, Kleidungsstücke aus Pailletten in zwei Farben, weiße Jacken mit strukturierter Oberfläche und schwarze Kleider mit Cut-outs an den Schultern.

Rebekka Ruétz widmete ihre wirklich große Kollektion Frida Kahlo. Und das war unübersehbar, denn das Konterfei der mexikanischen Malerin war auf einige der Kleider und Tops gedruckt. Besser gefallen haben mir Outfits aus Top und Rock in Nude und Rot mit einem Hauch Spitze und sparsam eingesetzten Volants. Mit Prints spielte die Designerin auf gelungene Weise. Im Anschluss an die Show lud Rebekka Ruétz zum Meet & Greet in den Mauersegler in Prenzlauer Berg – ein entspannter Ausklang nach den Shows!

Typisch Anja Gockel: großflächige BlumenprintsEines der schönsten Abendkleider von Anja Gockel für 2016 Zweifarbige Paillettenjacke Lagenlook mit abstraktem Print – I like Fließender Schnitt, gekonnte Cut-outs "A Touch of Frida" bei Rebekka Ruétz Rebekka Ruétz Show auf der Fashion Week Berlin

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *