Berlin Fashion Week: Michael Sontag jongliert mit luftigen Schnitten und grafischen Mustern

Gar nicht mal so leicht, die Balance zu finden, wenn man luftige Schnitte und grafische Muster miteinander kombiniert. Michael Sontag hat sich dieser Aufgabe angenommen und sie auf überraschende Weise gemeistert. Da lenken weiße Linien die Aufmerksam auf den Ärmelsaum und nebeneinander gesetzte Farbflächen verleihen der Silhouette ein ganz neues Erscheinungsbild. Über den Catwalk schreiten Models in einem Hauch von Nichts, das eigentlich die Figur versteckt, sie dann aber bei jedem Schritt neu umweht und in den Blickpunkt rückt. Mal stark, mal zerbrechlich. Mal konzeptionell denkend, dann wieder voller elfenhafter Ausstrahlung.

Michael Sontag hat sich der schwierigen Aufgabe angenommen, Grafisches mit Fließendem zu vereinen - Michael Sontag did it: He combined flowing fabrics with graphical elements

Michael Sontag hat sich der schwierigen Aufgabe angenommen, Grafisches mit Fließendem zu vereinen - Michael Sontag did it: He combined flowing fabrics with graphical elements

Ich kann mich nicht wirklich entscheiden, ob ich Michael Sontags Kollektion für 2013 schön finden oder sie direkt vergessen soll. Während die Hosenanzüge eher nichtssagend und nicht besonders sommerlich auf mich wirkten, liebte ich die zarten Kleider in Mint und Orange, die der Designer zum Ende der Show hin präsentierte. Auch die Schuhe aus gebürstetem Leder, die Sontag gemeinsam mit der Ludwig Görtz GmbH entwickelt hatte, spalten wohl die Geister. Die einen werden die futuristischen Spiegelleder-Pumps lieben, die anderen klassische Sandaletten aus vegetabil gegerbtem, ungefärbtem Leder mit Schleife wählen.

Sontags Kleider betonen die Figur der Trägerin bei jedem Schritt neu - Sontags' dresses emphasize the body of the wearer with every step

Sontags Kleider betonen die Figur der Trägerin bei jedem Schritt neu - Sontags' dresses emphasize the body of the wearer with every step

It’s not that easy to find a balance between lightweight cuts and graphical prints. Michael Sontag has made it by playing with stripes and different coloured areas. While I didn’t like the suits very much, I was amazed by some dresses in mint and orange presentedat the end of the show. The shoes which Michael Sontag had developed together with the Ludwig Görtz GmbH were also full of contrasts. One will prefer the futuristic designs with mirror leather, the other classical sandals made of non-coloured leather.

Die Pumps aus Spiegelleder schimmern in allen Regenbogenfarben - The pumps out of mirror leather are shimmering in all colours of the rainbow

Die Pumps aus Spiegelleder schimmern in allen Regenbogenfarben - The pumps out of mirror leather are shimmering in all colours of the rainbow

Görtz hat nicht zu viel versprochen: Den einen oder anderen Schuh aus der Kollektion von Michael Sontag werde ich mir 2013 in jedem Fall sichern - Görtz didn't promise too much: I'll got to have one of the shoes of the 2013 collection from Michael Sontag

Görtz hat nicht zu viel versprochen: Den einen oder anderen Schuh aus der Kollektion von Michael Sontag werde ich mir 2013 in jedem Fall sichern - Görtz didn't promise too much: I'll got to have one of the shoes of the 2013 collection from Michael Sontag

In der ungefärbten Variante haben die Sandaletten für mich den größten Reiz - I am most attracted by the uncoloured sandals

In der ungefärbten Variante haben die Sandaletten für mich den größten Reiz - I am most attracted by the uncoloured sandals

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *