Berlin Fashion Week: G-Star zeigt schmale Jeans und weite Ponchos

Die Location ließ Spektakuläres vermuten: G-Star hatte sich die St. Agnes-Kirche in Kreuzberg als Ort für seine Fashion-Show ausgeguckt. Jedoch erinnert der Betonklotz ohne Fenster von innen eher an einen Club als an eine Kirche und bot damit genug Platz für eine kurze, aber aufwendige Show des Denim-Labels.

Die Shows von G-Star sind legendär und natürlich gab es auch diesmal wieder ein Highlight: Der amerikanische Schauspieler und Poet Michael Madsen war zu Gast auf dem Catwalk. Nachdem er ein Gedicht vorgetragen hatte, schrie er Richtung Himmel, drehte sich um und offenbarte die Rückseite seiner Denim-Jacke mit zwei angebrachten Messern. Was man nun davon halten soll und ob diese Performance einen tieferen Sinn hatte, darüber lässt sich streiten.

Die Kollektion des Denim-Labels ist insgesamt schlicht gehalten, knappe Jeansjacken und -westen, weite Mäntel und skinny Jeans dominieren die Frauenlinie. Ponchos mit aufgesetzten XL-Taschen sind die Eyecatcher der Kollektion. Enge Jacken treffen auf Trainingshosen und eine kurze Latzhose im Workwear-Stil wird zu Stiefeln kombiniert. Breite abgesteppte Ledergürtel sowie schwarze Handschuhe ergänzen den Look für Herbst/Winter 2013/2014. Bei den Stoffen geben schwerer Denim, glatte Oberflächen und Farbtöne wie Schwarz, Mazarine, Violett und Khaki den Ton an, auf extreme Waschungen wurde diese Saison komplett verzichtet.

Eine neue Lieblingsjeans konnte ich zwar nicht ausmachen, mein Fazit lautet aber trotz allem: Eine sehr coole, alltagstaugliche Kollektion!

***

When G-Star had invited to its show at St. Agnes cathedral I expected something spectacular. But the church is just a beton block with kind of disco atmosphere and enough space for a fashion show inside. As the shows by G-Star are legendary, again there was a highlight: Michael Madsen presented one of his poems, turned and showed his jacket’s back with two knives on it. Wether or not this was a good performance, that is open to question.

The collection itself is simple with tight denim jackets, wide coats, skinny jeans and some ponchos as an eyecatcher. Tight jackets are combined with track-pants and short workwear dungarees with boots. Wide belts and gloves complete the look for autumn/winter 2013/2014. I couldn’t make out my new favourite jeans but I think it’s a cool collection which is suitable for everyday life.

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *