2013: My Best Looks Part I

Meine Outfits suche ich meistens intuitiv aus. Ich achte weniger darauf, dass sie meinem Stil entsprechen als dass mir jedes einzelne Teil 100%-ig gefällt. Wenn ich dann aber meine Bilder vom letzten Jahr durchklicke, bemerke ich den roten Faden, der sich durch all meine Outfits zieht. Hier sind meine Looks von Februar bis August 2013.

Der rote Faden ist wortwörtlich zu verstehen. Neben Rot trug ich vor allem Schwarz, Weiß und Rosa. Die Materialien meiner Wahl waren 2013 Denim, Leder und Seide, die Cuts waren meist figurbetont. Röhrenhosen, Trägertops, dazu fließende Blusen, kurze Jacken oder voluminöse Westen gaben den Ton an. Beim Schmuck mochte ich es dezent bis opulent, bei Schals gerne mal ausgefallen und bei Taschen und Sonnenbrillen eher klassisch.

Es sind sooo viele Outfits, daher zeige ich euch die restlichen vom Jahresende im zweiten Teil in den nächsten Tagen.

Februar * February:

März * March:

Usually, I choose my outfits intuitively. I don’t pay that much attention that they comply with my style, but I like every single part 100%. Thoungh, when clicking through my pictures from last year, I realize the red thread that runs through all my outfits. Here are my outfits from January to September 2013.

The common thread is literally to understand, in addition to red I wore mainly black, white and pink. The materials of my choice in 2013 were denim, leather and silk, the cuts were usually slim fit. Drainpipe trousers, tank tops, flowing blouses, short jackets or bulky vests set the tone. Concerning jewelry, I liked it discreet to opulent, with eyecatching scarves and bags and sunglasses which are more classic.

April:

Mai * May:

Juni * June:

Juli * July:

August:

 

Das könnte dir auch gefallen *

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *